Am PC

Ethische Fallbesprechungen / Anfragen

Was ist eine ethische Fallbesprechung?

Wenn im Verlauf einer Behandlung ethische Fragestellungen oder auch Konflikte in der weiteren Vorgehensweise auftreten, dann kann es hilfreich sein, diese im Rahmen einer ethischen Fallbesprechung zu erörtern. Es sollen alle Standpunkte der Beteiligten aus ihrer jeweiligen Sicht gesagt und verstanden werden, so dass möglichst eine Lösung der Fragestellung bzw. des Konflikts im Sinne des Patienten gefunden wird. Ziel ist es, den Patientenwillen bestmöglich zu erfüllen.

An einer ethischen Fallbesprechung nehmen die behandelnden Ärzte und Pflegenden einer Patientin/eines Patienten teil. Auch andere an der Behandlung Beteiligten wie z.B. Physiotherapeuten können bei Bedarf dazukommen. Außerdem sollten die Angehörigen und wenn es möglich ist, auch der Patient/die Patientin selbst dabei sein. Moderiert wird eine Fallbesprechung von einem oder mehreren KEK-Mitgliedern, die nicht zum Behandlungsteam gehören.

Anfragen an das KEK

Anfragen zur ethischen Fallbesprechung können von den an der Behandlung beteiligten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des UKSH, Patientinnen und Patienten sowie deren Vertretern oder Angehörigen gestellt werden.

Schicken Sie am besten eine E-Mail oder nutzen Sie unser Kontaktformular, wir melden uns spätestens am nächsten Werktag zurück, um das weitere Vorgehen zu besprechen. In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte telefonisch direkt an ein KEK-Mitglied. Ihre Anfrage wird selbstverständlich vertraulich behandelt.

Geschäftsführung

Dr. med. Florian Rave

Geschäftsführer
Tel.: 0451 500-13227Fax: 13234

Assistenz

Sarra Souidi-Hedfi

Personalcontrolling / Med.Netz.Nord
Tel.: 0451 500-13227

Montags bis Freitags von 7.30 bis 15.00 Uhr

E-Mail: kek.luebeck@uksh.de

Kontakt über Webformular