Am PC

Patienteneigene aktive Medizinprodukte

Sie dürfen ein patienteneigenes aktives Medizinprodukt (z.B. Schlafapnoegerät, Beatmungsgerät, Insulinpumpe) während des Aufenthaltes im UKSH nur nutzen, wenn Sie Ihren behandelnden Arzt vor Aufnahme der behandelnde Arzt vor Aufnahme über diese Absicht informiert haben und der behandelnde Arzt gemeinsam mit Ihnen entschieden hat, ob das Privatgerät weiter zum Einsatz kommen kann oder ob eine Umstellung auf ein UKSH-eigenes Medizinprodukt angezeigt ist. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass das Personal aus rechtlichen Gründen keine UKSH-fremdem Medizinprodukte bedienen darf. Sie, ein Angehöriger oder Ihr Betreuer sind somit allein für die Sicherheit und den sicheren Umgang mit Ihrem eigenen aktiven Medizinprodukt verantwortlich.