Campus Kiel - Luftbild 2019_1240x400

Kieler Dermatologen für Forschungen über Immunabwehr ausgezeichnet

Donnerstag, 07. Mai 2009

Privatdozentin Dr. Regine Gläser und Dr. Fatemed Navid, Wissenschaftlerinnen der Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie am Campus Kiel des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein, sind mit dem internationalen Forschungspreis "Phora" ausgezeichnet worden. Der renommierte Preis wird für richtungweisende Arbeiten auf dem Gebiet der Photodermatologie verliehen. PD Dr. Gläser und Dr. Navid erhielten die Auszeichnung auf der kürzlich stattgefundenen 45. Jahrestagung der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft (DDG) in Dresden für ihre Arbeiten zur Erforschung des Einflusses der UV-Strahlung auf die angeborene Immunabwehr der Haut.

PD Dr. Gläser konnte sich auf der Tagung noch über eine weitere Auszeichnung freuen. Mit dem "Forschungspreis atopische Dermatitis" wurden ihr wissenschaftlicher Werdegang sowie eine herausragende Arbeit von ihr zur Erforschung der Mechanismen der hauteigenen Immunabwehr bei der Neurodermitis geehrt. Für sein wissenschaftliches Lebenswerk wurde der ehemalige Direktor der Hautklinik, Prof. Dr. h.c. Enno Christophers, ebenfalls auf der Tagung der DDG ausgezeichnet.

Für weitere Informationen steht zur Verfügung:
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel
Prof. Dr. Thomas Schwarz, Direktor der Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie
Tel.: 0431 597-1512, E-Mail: tschwarz@dermatology.uni-kiel.de

Verantwortlich für diese Presseinformation:

Oliver Grieve, Pressesprecher des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein,
Mobil: 0173 4055 000, E-Mail: oliver.grieve@uksh.de

  • Campus Kiel, Arnold-Heller-Straße 3, 24105 Kiel,
    Tel.: 0431 500-10700, Fax: 0431 500-10704
  • Campus Lübeck, Ratzeburger Allee 160, 23538 Lübeck,
    Tel.: 0451 500-10700, Fax: 0451 500-10708