Campus Kiel - Luftbild 2019_1240x400

Donnerstag, 05. August 2010

Nach rund zwei Jahren Bauzeit wurde heute (5. August) der Schlüssel für die neue Zentralendoskopie an das UK S-H (Universitätsklinikum Schleswig-Holstein) in Lübeck übergeben. Die neue Zentralendoskopie erstreckt sich über 890 Quadratmeter im ersten Stock des Zentralklinikums und umfasst die Endoskopieabteilungen von Chirurgie und Innerer Medizin in der "Interdisziplinären Endoskopie". Insgesamt 4,83 Millionen Euro stellte das Land Schleswig-Holstein dafür bereit.

PM_Zentralendoskopie_UKSH_Lübeck_100805-3_k

Foto in Druckqualität

"Die modernen Räume entsprechen den klinischen Anforderungen des einzigen Maximalversorgers im Land, der das gesamte Spektrum der endoskopischen Gastroenterologie und Pneumologie hervorragend abdeckt", lobte Wissenschaftsstaatssekretärin Cordelia Andreßen.

Nach Aussage des Vorstandsvorsitzenden des UK S-H, Prof. Dr. Jens Scholz, sei insgesamt durch die interdisziplinäre Zusammenführung der endoskopischen Fächer gleichzeitig ein medizinisches Ganzes entstanden, das mehr ist als die Summe seiner Teile. "Für den Patienten ergibt sich nicht nur mehr Komfort durch architektonische Gestaltung sondern mehr klinische Sicherheit durch die unmittelbare Anwesenheit von Experten unterschiedlicher Disziplinen", sagte Scholz.

"Wir freuen uns, dem UK S-H heute elf Behandlungsräume und einen Aufwachraum übergeben zu können. Es ist uns gelungen, zwischen dem Reinigungsraum für die Endoskope und den Untersuchungsräumen kurze Wege zu gewährleisten", sagte Walter Hansen, Geschäftsbereichsleiter Landesbau der GMSH (Gebäudemanagement Schleswig-Holstein AöR), die für diese Baumaßnahme zuständig ist. Während der Bauarbeiten habe man darauf geachtet, den laufenden Betrieb aufrecht zu erhalten. "Aus unserer Sicht ist besonders zu begrüßen, dass der Großteil der Bauaufträge an schleswig-holsteinische Firmen vergeben werden konnte", ergänzte Andreßen.

Flyer mit Hintergrundinfos zum Download

Pressekontakt:
Anja Höfer, Gebäudemanagement Schleswig-Holstein AöR
Telefon:    0431/599-1106
Mobil:      0151/18218711
E-Mail:     anja.hoefer@gmsh.de

Birgit Bley, Ministerium für Wissenschaft, Wirtschaft und Verkehr des Landes Schleswig-Holstein
Telefon:    0431/988-4421
E-Mail:     birgit.bley@wimi.landsh.de

Oliver Grieve, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck
Telefon:    0451/500-5544
E-Mail:     oliver.grieve@uk-sh.de

Verantwortlich für diese Presseinformation:

Oliver Grieve, Pressesprecher des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein,
Mobil: 0173 4055 000, E-Mail: oliver.grieve@uksh.de

  • Campus Kiel, Arnold-Heller-Straße 3, 24105 Kiel,
    Tel.: 0431 500-10700, Fax: 0431 500-10704
  • Campus Lübeck, Ratzeburger Allee 160, 23538 Lübeck,
    Tel.: 0451 500-10700, Fax: 0451 500-10708