Campus Kiel - Luftbild 2019_1240x400

Stellungnahme zu den Vorwürfen gegen eine Hebamme

Montag, 28. Juli 2014

Eine Person, deren Namen dem UKSH von den Medien übermittelt und von der zuständigen Staatsanwaltschaft München I bestätigt wurde, war am Campus Kiel tätig:

• vom 1.4.2001 bis 31.3.2004 in einem Ausbildungsverhältnis.

• vom 1.5.2004 bis 27.7.2007 befristet als Vertretungskraft. Das Arbeitsverhältnis endete ordnungsgemäß nach zeitlichem Ablauf.

• Derzeit liegen keine Hinweise auf Auffälligkeiten vor.

• Es hat keinerlei „Warnungen“ seitens des UKSH an das Münchener Klinikum gegeben.

• Rein vorsorglich wird eine umfassende Überprüfung aller Entbindungen, bei denen die Hebamme beteiligt war, vorgenommen.

Verantwortlich für diese Presseinformation:

Oliver Grieve, Pressesprecher des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein,
Mobil: 0173 4055 000, E-Mail: oliver.grieve@uksh.de

  • Campus Kiel, Arnold-Heller-Straße 3, 24105 Kiel,
    Tel.: 0431 500-10700, Fax: 0431 500-10704
  • Campus Lübeck, Ratzeburger Allee 160, 23538 Lübeck,
    Tel.: 0451 500-10700, Fax: 0451 500-10708