Campus Kiel - Luftbild 2019_1240x400

UKSH sucht ehrenamtliche Begleiter für Patienten mit Demenz

Dienstag, 21. Oktober 2014

Neues Projekt der Patienteninformationszentren in Kiel und Lübeck

Das Patienteninformationszentrum (PIZ) des Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) hat sich zum Ziel gesetzt, an Demenz erkrankten Patienten eine besondere Unterstützung zukommen zu lassen. Dafür sucht das UKSH ehrenamtlich Interessierte, die Patienten mit einer Demenz im Krankenhaus begleiten wollen.

Viele haben es selbst schon einmal erlebt: Wenn man in das Krankenhaus kommt, ist alles ungewohnt, man ist verunsichert, hat vielleicht Schmerzen und Angst davor, was jetzt alles auf einen zukommt. Für Menschen mit Demenz ist die Situation meistens noch schwieriger: Sie können sich noch weniger orientieren, können das Gesagte häufig nicht verstehen und in Bezug zu sich und ihrer Situation bringen. Gerade für Menschen mit Demenz ist das Gewohnte wichtig. Die vertrauten Menschen, die gewohnte Umgebung und der bekannte Tagesablauf bieten ein sicheres Umfeld. Vielleicht so sicher, dass eine demenzielle Erkrankung noch gar nicht weiter auffällt.

Fremde Menschen, ungewohnte Räume und Abläufe, körperliche Beschwerden kann ein an Demenz erkrankter Mensch häufig nicht erfassen und verstehen. Häufig resultieren daraus Angst, Unsicherheit und der Wunsch nach den Angehörigen und das Zuhause. In dieser Situation kann es für den Betroffenen eine große Hilfe sein, jemanden an seiner Seite zu haben, der da ist, zuhört, etwas erzählt, daran erinnert, wo man gerade ist, mit einem spielt und lachen kann.

„Wir wollen Menschen, die an Demenz erkrankt sind, Ängste nehmen und Unterstützungsangebote für ihren Krankenhausaufenthalt machen. Dazu benötigen wir die Hilfe ehrenamtlich Interessierter, die bereit sind, einige Stunden pro Woche für dieses neue Projekt zu geben“, sagt Beke Jacobs, Leiterin des PIZ. Die Aufgabe der freiwilligen Helfer wird es sein, Zeit mit einem oder mehreren Patienten zu verbringen und ihnen zu helfen, ein Stück normalen Alltag in den Krankenhausaufenthalt zu bringen.

Interessierte werden in einer Schulung intensiv auf diese Aufgabe vorbereitet und haben im UKSH feste Ansprechpartner, einen festen Einsatzort und regelmäßige Begleitungen.

Unter folgender Adresse erhalten Interessierte unverbindlich weitere Informationen zu dem neuen Projekt:

Campus Lübeck:
Beke Jacobs, Patienteninformationszentrum,
Tel.: 0451 500-5974, E-Mail: beke.jacobs@uksh.de

Campus Kiel:
Jutta-Andrea Hollstein, Patienteninformationszentrum,
Tel.: 0431 597-5976, E-Mail: Jutta-Andrea.Hollstein@uksh.de

Verantwortlich für diese Presseinformation:

Oliver Grieve, Pressesprecher des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein,
Mobil: 0173 4055 000, E-Mail: oliver.grieve@uksh.de

  • Campus Kiel, Arnold-Heller-Straße 3, 24105 Kiel,
    Tel.: 0431 500-10700, Fax: 0431 500-10704
  • Campus Lübeck, Ratzeburger Allee 160, 23538 Lübeck,
    Tel.: 0451 500-10700, Fax: 0451 500-10708