Campus Kiel - Luftbild 2019_1240x400

Über 67.000 Euro für X-Mas-Projektförderung des UKSH Freunde- und Fördervereins zugunsten der Patientinnen, Patienten und Ihrer Angehörigen am UKSH

Montag, 04. Dezember 2023

Der Freunde- und Förderverein des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH) unterstützt mit der bereits zum vierten Mal schon traditionellen Gutes tun!-X-Mas-Aktion in diesem Jahr insgesamt 36 Projekte, die von UKSH-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeitern eingereicht wurden, mit einer Gesamtsumme von 67.550,54 Euro. Diese starke Unterstützung ist nur dank des treuen Engagements der Vereinsmitglieder sowie vieler zusätzlicher zweckfreier Spenden möglich.

Das UKSH hat vorab alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dazu aufgerufen, sich auch 2023 für die ausgeschriebene X-Mas-Projektförderung „Gutes tun!“ zu bewerben. Es konnten medizinische und nichtmedizinische Vorhaben und Projekte eingereicht werden, die durch eine Förderung mit einer jeweiligen Höchstsumme von 2.000 Euro zum Wohle der Patientinnen und Patienten des UKSH, deren Angehörigen oder der UKSH-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter die Chance auf einen spürbaren Nutzen haben. Insgesamt gingen 79 Förderwünsche zu vielfältigen Projekten ein.

„Wir bedanken uns für die große und sehr positive Resonanz auf den wiederholten Aufruf. Mit der Förderung der Projekte, die unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern am Herzen liegen, möchten wir ihnen auch unsere Wertschätzung und Anerkennung für ihre tägliche Arbeit übermitteln“, sagt Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Jens Scholz, Vorstandsvorsitzender (CEO) des UKSH und des UKSH Freunde- und Fördervereins.

Alle eingereichten Förderantrage wurden von den Mitgliedern des UKSH Freunde- und Förderverein-Vorstandes, Prof. Scholz, Bettina Braukmann, Claudia Weise, Nikolaus B. Hamann und Thomas Meyer, sowie von Geschäftsführer Pit Horst sorgfältig gesichtet. 36 Antragstellerinnen und Antragsteller erhalten schließlich die Zusage auf die Förderung – elf mehr als in der Regel geplant. „Wir waren und sind begeistert von den großartigen und spannenden Vorhaben. Eigentlich hätte jedes der 79 eingereichten Projekte die Förderung verdient“, sagt Pit Horst. Die Übergabe des jeweiligen Förderbetrages erfolgte wie bereits seit 2020 im Rahmen eines Online-Adventskalenders vom 1. bis 24. Dezember durch 36 Gutes tun!-Botschafterinnen und -Botschafter des UKSH. Als Zeichen einer großen UKSH-Familie wurden Fotomontagen erstellt, auf denen vornehmlich 2023 dazugewonnene Förderverein-Mitglieder den Antragsstellern symbolisch den Betrag überreichen.

Gefördert wird zum Beispiel das Projekt „Gemeinsam in Bewegung“ zur Schaffung neuer Bewegungsangebote und Sport-Startsets („Turnbeutel“) für die Aktivierung krebskranker Kinder am Campus Lübeck. Außerdem erhält beispielsweise das Herzens-Projekt „Sternenkinder“ an beiden Campi eine Förderung zur Fortführung der Unterstützung der Eltern, um würdevoll Abschied nehmen und individuelle Erinnerungen schaffen zu können, wenn das Leben der Kinder zu früh endet.

Alle 36 geförderten Projekte sind hier einzusehen.

Viele weitere Gutes tun!-Förderprojekte, wie die Unterstützung der Klinikclowns, die beruhigend und mit Spaß Kinder auf dem Weg zur Operation begleiten, oder der Musiktherapie, durch die Palliativpatientinnen und -patienten besondere Erlebnisse geschenkt werden, sind durch die normale Klinikfinanzierung oder die Hilfe des Staates nicht abgebildet. Deshalb ist es umso bedeutsamer, dass sich immer mehr Menschen und Unternehmen regional engagieren und für universitäre Gesundheitsversorgung in Schleswig-Holstein engagieren.

Als zentrale Anlaufstelle koordiniert die Stabsstelle Fundraising campusübergreifend alle Fundraising-, Spenden- und Charityaktivitäten am UKSH. Dem zugeordnet sind der UKSH Freunde- und Förderverein mit mehr als 700 Mitgliedern sowie die Förderstiftung des UKSH mit 72 Unternehmerpersönlichkeiten. Das Fundraising des UKSH ist dieses Jahr für seine professionelle Auf- und Aufbauarbeit im Fundraising vom Deutschen Hochschulverband ausgezeichnet worden.

Helfen Sie uns gerne mit Ihrem Engagement!
Auch im neuen Jahr ist eine Spende oder Mitgliedschaft im UKSH Freunde- und Förderverein eine besonders wertvolle Hilfe für die Gesundheitsversorgung unserer Mitmenschen. Zugleich ist solch ein Engagement eine wichtige Wertschätzung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Dank für deren Einsatz.

Gut zu wissen: 100 % des Engagements kommt an! Die Verwaltungskosten für die UKSH-Gutes tun!-Aktivitäten zur Stärkung der Universitätsmedizin werden vom UKSH getragen.

Gemeinsam Gutes tun! UKSH-Spendenmöglichkeiten
Spendenkonto Förde Sparkasse: Empfänger: UKSH WsG e.V.
IBAN: DE75 2105 0170 1400 1352 22 | BIC: NOLADE21KIE

Ihre Angabe bei Ihrer Überweisung im Verwendungszweck:
Entsprechend Ihres Spendenwunsches – Angabe des „FW-Spendenschlüssels“
z.B. FW12002 für zweckfreie Zuwendungen
Direkt online helfen: www.uksh-spenden.de 
100% des Engagements kommen an. Die Verwaltungskosten werden vom UKSH getragen.
Webseite: www.uksh.de/gutestun 

Ein Engagement für den gemeinnützigen UKSH Freunde- und Förderverein ist in Form von Spenden und Mitgliedschaften bereits ab 20 Euro/Jahr für Privatpersonen, ab 30 Euro/Jahr für Ehepaare oder eingetragene Lebenspartnerschaften und ab 500 Euro/Jahr für Unternehmen bzw. Organisationen möglich. Mitglied werden: www.uksh.de/gemeinsam

Weitere Informationen zu den UKSH-Fundraising-Aktivitäten finden Sie unter uksh.de/gutestun. Mitgliedschaften, Spenden und Ideen für eigene Spendenaktionen sind herzlich willkommen.

Pressebilder

20231204_05_UKSH_Gutes_tun_Foerderung_Spendenprojekte_8_Stillcafé

Starthilfe für das UKSH-Stillcafé: Dank eines neuen UKSH-Stillcafés erhalten Mütter fachkundige Beratung, unter anderem zu ihrer Stillbeziehung. Zusätzlich ist der Austausch mit anderen Müttern möglich.

Bild in Originalgröße
20231204_02_UKSH_Gutes_tun_Foerderung_Spendenprojekte_2_Turnbeutel

,,Gemeinsam in Bewegung": Neue Bewegungsangebote und Sport-Startsets (,,Turnbeutel") für die Aktivierung von krebskranken Kindern.

Bild in Originalgröße
20231204_06_UKSH_Gutes_tun_Foerderung_Spendenprojekte_9_Sternenkinder

Fortführung der Unterstützung der Eltern von "Sternenkindern": Damit die Eltern, wenn das Leben der Kinder zu früh endet, würdevoll Abschied nehmen und individuelle Erinnerungen schaffen können. 

Bild in Originalgröße

Für Rückfragen von Journalistinnen und Journalisten steht zur Verfügung

Universitätsklinikum Schleswig-Holstein
Stabsstelle Fundraising, Pit Horst, Tel.: 0451 500-10500, pit.horst@uksh.de


Verantwortlich für diese Presseinformation:

Oliver Grieve, Pressesprecher des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein,
Mobil: 0173 4055 000, E-Mail: oliver.grieve@uksh.de

  • Campus Kiel, Arnold-Heller-Straße 3, 24105 Kiel,
    Tel.: 0431 500-10700, Fax: 0431 500-10704
  • Campus Lübeck, Ratzeburger Allee 160, 23538 Lübeck,
    Tel.: 0451 500-10700, Fax: 0451 500-10708