Am PC

Spahn und Günther besuchen Klinikum der Zukunft

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn und Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther haben am 19. August 2020 gemeinsam das UKSH, Campus Kiel, besucht, um mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern über die Herausforderungen in der Patientenversorgung während der Corona-Pandemie zu sprechen und sich über digitale Innovationen am UKSH zu informieren. Mit dabei waren auch Prof. Dr. Claudia Schmidtke, Patientenbeauftragte der Bundesregierung, Bernd Heinemann, Gesundheitspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, und CDU-Landtagsabgeordneten Tobias von der Heide.

Begrüßt wurden die politischen Gäste vom humanoiden Roboter ZORA, der in der pädiatrischen Physiotherapie Kindern Freude bereitet. Nach einer kurzen Vorstellung des innovativen und digitalen Fortschritte in der Medizin, u.a. die Digitalen Services, der Hybrid-OP für hochspezialisierte TAVI-Eingriffe, der hochintensive fokussierte Ultraschall (HIFU), die Transplantationsmedizin, das Covid-19-Patientenverlegungskonzept des Instituts für Rettungs- und Notfallmedizin, der erfolgreiche Einsatz internationaler Pflegekräfte sowie die Aus-, Fort- und Weiterbildungsarbeit der UKSH Akademie. ging es auf die Intensivstation. Hier erläuterten die Experten des UKSH den Stufenplan der im Falle einer erneuten Corona-Welle greift und nach dem das UKSH mittels interdisziplinärer Schulungskonzepte in kurzer Zeit die Anzahl seiner Intensivkapazitäten mehr als verdoppelt hat.

In der abschließenden offenen Gesprächsrunde mit Vertretern des UKSH lobten Jens Spahn und Daniel Günther die Leistungen der Pflegekräfte und Ärzte in der Pandemie und bedankten sich bei ihnen. „Es ist an der Zeit Danke zu sagen! Ich weiß, dass Lob und Wertschätzung in der Bevölkerung allein nicht ausreichend sind, sondern Krankenhäuser auch ausreichend finanzielle Mittel benötigen, bitte ich Sie, das Lob und die Wertschätzung anzunehmen“, so Bundesgesundheitsminister Jens Spahn. Er kündigte an, für September einen Gesetzentwurf auf den Weg zu bringen, der den Krankenhäusern in einer Art Gesamtjahresschau finanziell helfen solle.

Eindrücke und Statements zu dem Besuch gibt es in unserer Bildergalerie (© Olaf Bathke) und in unserem kurzen Film.