IntermediateCare

Intermediate Care (IMC) und Intermediate Care Pädiatrie

Neue Behandlungsverfahren und gesellschaftliche Veränderungen bringen es mit sich, dass immer mehr Patienten in der akut-stationären Versorgung ein erhöhtes Risiko aufweisen. Intermediate Care versteht sich als eine Zwischenstufe zwischen der Intensivversorgung und der allgemeinen stationären Versorgung, durch die eine erweiterte Überwachung der Vitalfunktionen bei Risikopatienten und eine rasche Intervention bei Komplikationen gewährleistet werden.

Die Zusatzqualifikation Intermediate Care umfasst 240 Stunden theoretischen Unterricht sowie ein 8 wöchiges Praktikum auf einer Intensivstation. Der Unterricht erfolgt in modularisierter Form und wird in Präsenz- und Selbstlernphasen sowie Online-Learning durchgeführt.

Die Module stellen thematisch in sich geschlossene Einheiten dar und schließen mit einem Leistungsnachweis ab.

Termine

Start: 14.06.2021

Zielgruppen

  • Gesundheits- und Krankenpflegekräfte bzw. Gesundheits- und Kinderkrankenpflegekräfte

Ihr Nutzen

Eine höhere Kompetenz bei der Überwachung und in Notfallsituationen erhöht nicht nur die Sicherheit der Patienten, sondern auch Ihr persönliches Sicherheitsgefühl.

Module

Grundmodule

Grundmodul 1 - Einführung in die Fachkrankenpflege​

Zielgruppen

  • Fachweiterbildung Anästhesiepflege

  • Fachweiterbildung Intensivpflege

  • als Fortbildung für Mitarbeiter auf Intensivstationen, IMC-Stationen und in der Anästhesie

Zielsetzung

Sichere Überwachung und Beurteilung der Vitalfunktionen bei Patienten auf der Intensivstation und in der Anästhesie sowie sicherer und reflektierter Umgang mit medizinischen Geräten.

Inhalte

  • Allgemeine Maßnahmen zur Überwachung der Vitalfunktionen

  • Haemodynamik und Monitoring

  • Interpretation von Überwachungsparametern

  • Transfusionsmedizin

Modulstruktur

56 Stunden theoretischer Unterricht

Abschluss

1 Leistungsnachweis

Grundmodul 2 - Atemförderung und Beatmung​

Zielgruppen

  • Fachweiterbildung Anästhesiepflege

  • Fachweiterbildung Intensivpflege

  • als Fortbildung für Mitarbeiter auf Intensivstationen, IMC-Stationen und in der Anästhesie

Zielsetzung

Grundlegendes Verständnis von Störungen der Atmungsorgane und unterstützende Maßnahmen.

Inhalte

  • Physiologie und Pathophysiologie der Atmungsorgane

  • Maßnahmen zur Atemförderung und Beatmung

Modulstruktur

40 Stunden theoretischer Unterricht

Abschluss

1 Leistungsnachweis

Grundmodul 3 - Akut- und Grenzsituationen​

Zielgruppen

  • Fachweiterbildung Anästhesiepflege

  • Fachweiterbildung Intensivpflege

  • als Fortbildung für Mitarbeiter auf Intensivstationen, IMC-Stationen und in der Anästhesie

Zielsetzung

Professioneller Umgang mit Akut- und Grenzsituationen sowie die Fähigkeit zur kritischen Auseinandersetzung mit Fragen der Pflege- und Medizinethik.

Inhalte

  • Versorgung von Notfallpatienten

  • Belastungen und Bewältigungsstrategien für die Pflegenden

  • Pflege- und Medizinethik

  • Tod und Sterben

Modulstruktur

64 Stunden theoretischer Unterricht

Abschluss

1 Leistungsnachweis

Grundmodul 4: nur für IMC Pädiatrie

Zielgruppe

- Teilnehmende der Fachweiterbildung für Intensivpflege mit Schwerpunkt Pädiatrie
- als Fortbildung für Mitarbeiter*innen auf pädiatrischen Intensivstationen

Zielsetzung

Erhöhung der Empathiefähigkeit und Handlungskompetenz bei der Versorgung von Kindern in extrem vulnerablen Lebens- und Krankheitssituationen.

Inhalte

  • Postnatale Erstversorgung

  • Assessmentinstrumente in der Neonatologie

  • Frühkindliche Entwicklung und entwicklungsfördernde Konzepte Konzepte (Kangarooing, Kinaesthetics Infant Handling, NIDCAP)

  • Spezielle Ernährung bei Neu- und Frühgeborenen (einschl. Still- und Laktationsberatung)

  • Temperaturregulation und Wärmemanagement bei Neu- und Frühgeborenen

  • Pathophysiologie des Herz- Kreislaufsystems

  • Spezielle Pflege und Überwachung bei Kindern in der Kardiologie

  • Medikamentöse und apparative Unterstützung der Herz-Kreislauffunktion

  • Transport des Neugeborenen und Neugeborenen-Notarztdienst (NNAD)

Modulstruktur

80 Stunden theoretischer Unterricht:
64 Stunden Präsenzunterricht (8 Tage)
16 Stunden E-Learning/ SOL

Abschluss

Leistungsnachweise

Fachmodule

Fachmodul IMC - nur für Erwachsenenpflege

Zielgruppen

  • Gesundheits- und Krankenpflegekräfte

  • Gesundheits- und Kinderkrankenpflegekräfte

Zielsetzung

Erhöhung der Handlungskompetenz bei der Versorgung von Patienten im IMC-Bereich

Inhalte

  • Postoperative Überwachung

  • Ernährung und Ernährungsprobleme

  • Störungen der Wahrnehmungsfähigkeit (ZNS)

  • Schmerzmanagement

  • Infektionserkrankungen und Hygiene

  • Überleitungspflege (Aufnahme und Entlassungsmanagement)

  • Psychosoziale Aspekte

  • Fachspezifische Aspekte (Fallarbeit. Pflege und Überwachung bei internistischen, neurologischen, chirurgischen, kardiochirurgischen und neurochirurgischen Fällen)

Modulstruktur

80 Stunden theoretischer Unterricht

Abschluss

1 Leistungsnachweise

75% der Zusatzqualifikation Intermediate Care sind anrechenbar auf die Fachweiterbildungen Anästhesiepflege und / oder Intensivpflege.

bzw.

100% auf die Fachweiterbildungen pädiatrische Intensivpflege und Anästhesie

Bewerbung

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung an:

Zentrum für Qalifikation in der Intensivpflege und Anästhesie
UKSH Akademie gemeinnützige GmbH
Bereich Fort- und Weiterbildung
Schlossplatz 1/ Kieler Schloss
24103 Kiel

Sinje Hansen M.A.
Fachweiterbildung Intensivpflege und Anästhesie
0431 500-31565
Fax: 0431 500-31504
Sinje.Hansen@uksh.de


Anmeldung für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des UKSH

Fortbildungsantrag

Bitte senden Sie den Fortbildungsantrag (Formular UKSH - Intranet) bis zum
01.11.2020 für Kursstart 2021 und bis
01.11.2021 für Kursstart 2022
in digitaler Form an: Stephanie.Meins@uksh.de

Weitere Informationen

Neben den aktuellen Informationen auf unserer Webseite stehen wir Ihnen auch gerne für individuelle Beratungsgespräche zur Verfügung.

Kosten

2640 €

Stand November 2020 Änderungen vorbehalten

Ort

Campusübergreifend Kiel und Campus Lübeck, in den Räumen der UKSH Akademie