Schmerztagesklinik

Den Schmerz in den Griff bekommen

Mindestens 6 Millionen Menschen in Deutschland leiden an chronischen Schmerzen. Der Schmerz ist bei diesen Menschen kein sinnvolles Alarmzeichen für einen körperlichen Schaden, sondern hat sich verselbstständigt und ist zum eigenständigen Krankheitsbild geworden. Häufig sind chronische Schmerzen durch medizinische Untersuchungsverfahren nicht vollständig erklärbar, sie sind dennoch „echt“. Chronische Schmerzen beeinträchtigen fast alle wichtigen Lebensbereiche. Die Patientinnen und Paienten leiden daher nicht nur unter den Schmerzen als solche, sondern auch unter den Veränderungen, zu denen die Schmerzen in ihrem Leben geführt haben. Das Gruppenprogramm unserer Schmerztagesklinik möchte Sie dabei unterstützen, Ihre Schmerzen in den Griff zu bekommen und die schmerzbedingten Beeinträchtigungen zu verringern. Völlige Schmerzfreiheit ist dabei allerdings oft kein realistisches Ziel. Mit Hilfe unseres Teams können Sie jedoch lernen, den Einfluss des Schmerzes auf Ihr Leben zu verringern und zu mehr Lebensqualität zu finden

Imagefilm der Schmerztagesklinik am Campus Lübeck

Wir über uns

Liebe Patientin, lieber Patient,

die Schmerztagesklinik des UKSH, Campus Lübeck, ist eine Einrichtung der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin. Diese widmet sich der Therapie chronischer Schmerzen mittels der interdisziplinären multimodalen Schmerztherapie. Unser Team verfügt über langjährige Erfahrung in der Behandlung akuter und chronischer Schmerzen und arbeitet eng mit der Schmerzambulanz, dem Ambulanzzentrum sowie dem Akutschmerzdienst des UKSH zusammen. Zu unserem Team aus speziell ausgebildeten Schmerztherapeuten gehören:

  • Fachärztinnen und Fachärzte

  • Psychologinnen und Psychologen

  • Psychologische Psychotherapeutinnen und -therapeuten

  • Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten

  • Fachpflegekräfte

  • Medizinische Fachangestellte

Durch regelmäßige Teamsitzungen sichern wir eine fachübergreifende und individuell ausgerichtete Behandlung. Hierbei setzen wir aktuelle und dem gegenwärtigen Stand der Forschung entsprechende Methoden aus den jeweiligen Fachgebieten ein.

Behandlung

Die Behandlung in der Schmerztagesklinik erstreckt sich über fünf Wochen. Diese erfolgt täglich (Montag bis Freitag) in der Zeit von 8.30 bis 15 Uhr. Nach ca. 6 Monaten erfolgt eine Auffrischungswoche zur Wiederholung und Vertiefung der Behandlungsinhalte. Die Therapie findet in einer geschlossenen Gruppe von maximal 8 Patienten statt. Zudem werden verschiedene Einzeltherapiesitzungen angeboten. Bei der Behandlung kommen ausschließlich aktive Therapieelemente zur Anwendung.

Durch die Gruppentherapie können aufeinander aufbauende Inhalte bestmöglich vermittelt werden. Die Patientinnen und Patienten haben die Möglichkeit, mit anderen Betroffenen Erfahrungen auszutauschen und erfahren gegenseitige Unterstützung.

Ärztliche Therapieelemente:

  • körperliche Untersuchung

  • medizinische Diagnostik

  • medizinisches Arztgespräch und Beratung

  • Optimierung der Schmerzmedikation

  • medizinische Edukation

Psychologische Therapieelemente:

  • Vermittlung von Bewältigungsstrategien

  • Vermittlung von Entspannungsverfahren

  • Umgang mit Stress und Anspannung

  • Training von Achtsamkeit und Aufmerksamkeitslenkung

  • Psychoedukation

Physiotherapeutische Therapieelemente:

  • Funktionstraining

  • Ausdauertraining

  • Koordinationstraining

  • Mobilitäts- und Dehnungsübungen

  • Schulung der Körperwahrnehmung

  • individuelle physiotherapeutische Beratung

  • physiotherapeutische Edukation

Informationsveranstaltungen und Aufnahme

Wenn Sie an chronischen Schmerzen leiden, die bereits ärztlich untersucht wurden, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf. In regelmäßigen Abständen bieten wir Informationsveranstaltungen an und stellen unser Therapiekonzept der interdisziplinären multimodalen Schmerztherapie vor.

Unsere Informationsveranstaltungen finden statt am:

Dienstag, den 17.01.2023, um 15:30 Uhr, Schmerztagesklinik
Dienstag, den 31.01.2023, um 15:30 Uhr, Schmerztagesklinik
Dienstag, den 14.02.2023, um 15:30 Uhr, Schmerztagesklinik

Dienstag, den 28.02.2023, um 15:30 Uhr, Schmerztagesklinik
Dienstag, den 14.03.2023, um 15:30 Uhr, Schmerztagesklinik
Dienstag, den 28.03.2023, um 15:30 Uhr, Schmerztagesklinik

Eine Anmeldung zu den Veranstaltungen ist erforderlich. Bitte wenden Sie sich dazu gern an uns:
Telefon: 0451 500-40761 oder -40760
E-Mail: info.schmerzzentrum.luebeck@uksh.de

Im Anschluss an unsere Informationsveranstaltung nehmen wir uns Zeit für Ihre Fragen.

Wenn unser Therapiekonzept für Sie in Betracht kommt, vereinbaren wir gerne einen Termin mit Ihnen zum Erstkontakt (Assessment), der einige Zeit in Anspruch nehmen wird. Hierbei gilt Ihnen als Schmerzpatient unsere volle Aufmerksamkeit. Deshalb ist es von besonderer Bedeutung, dass wir Ihre ärztlichen Befundberichte von Vorbehandlungen vor dem Erstkontakt einsehen können. Hierzu zählt auch der ausgefüllte Schmerzfragebogen, den Sie von uns vorab erhalten werden. Nachdem der Erstkontakt stattgefunden hat, werden wir uns mit Ihnen in Verbindung setzen, um ausführlich unsere Therapieempfehlung sowie die Aufnahmemodalitäten für die schmerztagesklinische Behandlung zu besprechen. Für die teilstationäre Behandlung in der Schmerztagesklinik benötigen wir eine Einweisung (Verordnung von Krankenhausbehandlung). Die Kosten für die fünfwöchige teilstationäre Behandlung übernehmen die Krankenkassen.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Anfahrt und Kontakt

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Sie erreichen uns mit der Buslinie 9 bis zur Haltestelle UKSH West.

Anreise mit dem PKW

Anfahrt siehe www.uksh.de/anfahrt
Kostenpflichtige Parkplätze stehen Ihnen vor Ort zur Verfügung.

Adresse und Anmeldung

Schmerzzentrum des UKSH, Campus Lübeck
Schmerztagesklinik
Ratzeburger Allee 160
Haus C1
23538 Lübeck
Telefon: 0451 500-40761 oder -40760
Fax : 0451 500-40764
E-Mail: info.schmerzzentrum.luebeck@uksh.de