Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Abteilungen > Kiel - ZAH

Kiel - ZAH

Die aseptische Herstellung umfasst vor allen Dingen Antibiotika, Antimykotika, Heparinderivate und andere Antibiotika, Schmerzpumpen und Notfallspritzen, aber auch andere patientenindividuell zubereitete Parenteralia, sowie standardisierte Zubereitungen in Chargenproduktion.

So können auch Arzneimittel hergestellt werden, die nicht kommerziell erhältlich sind, deren Einsatz in der Klinik aber unabdingbar ist. Hierunter fallen auch pädiatrische Ernährungslösungen (TPN).

Die Herstellung findet in qualifizierten Räumen unter validierten aseptischen Bedingungen statt und bietet damit einige Vorteile gegenüber der Zubereitung auf Station:

  • erhöhte Therapiesicherheit für den Patienten durch zusätzliche Überprüfung der Verordnung (Plausibilitätsprüfung)
  • erhöhte "Arzneimittelsicherheit" durch streng aseptische Arbeitsweise in GMP-zertifiziert Reinräumen durch hochqualifiziertes Fachpersonal
  • Konzentration des Stationspersonals auf pflegerische Aufgaben
  • Ökonomischer Verbrauch der Arzneimittel durch zentrale Zubereitung in der Apotheke
  • Wegfall der Lagerhaltung von kostenintensiven Arzneimitteln auf einzelnen Stationen

Seit 2007 werden am Campus Kiel derartige parenterale Zubereitungen zentral durch die Apotheke hergestellt und seitdem sind jährlich bis zu 15.000 Infusionen zubereitet worden, Tendenz steigend.

Bereichsleitung

Marion Sladek
Apotheke (Dezernat)
Bereichsleitung, Apothekerin für Klinische Pharmazie
Telefon Kiel: 0431 500-11922 | Fax: -11924

 

Stellvertretene Bereichsleitung

Dr. Karen Tiede
Apotheke (Dezernat)
Bereichsleitung, Apothekerin für Klinische Pharmazie, Stellvertretende Leitung am Campus Kiel, Beratungsapothekerin Intensivstationen der Neurochirurgie, Mitglied im ABS-Team
Telefon Kiel: 0431 500-11911 | Fax: -11924