Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Ablauf im Brustzentrum

Ablauf im Brustzentrum

1. Sprechstunde

Alle Informationen zu unseren Sprechstunden

2. Stationäre Aufnahme

Zunächst melden Sie sich zur vereinbarten Zeit in der Patientenaufnahme des Krankenhauses mit Ihrer Versicherungskarte und einem Einweisungsschein. Nach der formellen Aufnahme wird Ihnen der Weg zur Frauenklinik erklärt. Dort erfolgt die medizinische Aufnahme durch unser Schwesternpersonal. Anschließend wird Ihnen das Patientenzimmer gezeigt sowie der Stationsablauf erklärt. Ein Arzt wird Sie im Verlaufe des Aufnahmetages aufsuchen, ein ausführliches Aufnahmegespräch durchführen und ggf. noch notwendige Untersuchungen veranlassen.

3. Operative Therapie

Folgende Brustoperationen können wir Ihnen anbieten:

  • Die brusterhaltende Therapie - unsere erste Wahl
  • Operation des Wächterlymphknotens (Sentinel)
  • Die Brustentfernung (Mastektomie)
  • Die Entfernung der Achsellymphknoten (Axilladissektion)
  • Plastische Eingriffe (Möglichkeit eines Brustwiederaufbaus)
  • Segmentektomie (operative Gewebeentnahme)

Welche Operation für Sie empfehlenswert ist, wird mit Ihnen ausführlich besprochen.

4. Individuelle Therapie

Alle erhobenen Befunde (von Operation und Zusatzuntersuchungen) werden von uns zusammengestellt und in unserer Tumorkonferenz mit anderen Fachkollegen diskutiert. Im Ergebnis entsteht ein individueller Therapieplan, der speziell auf Sie und Ihre Erkrankung abgestimmt ist.

5. Entlassung

Vor Ihrer Entlassung werden wir die Wundheilung abschließend kontrollieren sowie den individuell auf Sie abgestimmten Therapieplan mit Ihnen besprechen. Gern kann ein Angehöriger Ihrer Wahl anwesend sein.

Sie erhalten Ihren Entlassungsbrief mit allen relevanten Befunden und der Therapieempfehlung. Ihnen werden sämtliche noch offene Fragen beantwortet und Sie erfahren, wer Sie auf dem weiteren Weg betreuen wird.

6. Nachbehandlung

Welche Nachbehandlungen für Sie empfehlenswert sind, wird durch unsere Tumorkonferenz in einem individuellen Therapieplan erstellt und ist im Entlassungsbrief nachzulesen. Diese Behandlungen sowie die empfohlenen Nachsorguntersuchungen werden von Ihrem betreuenden Frauenarzt für Sie organisiert bzw. durchgeführt.