Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Nachsorge

Nachsorge

Sehr geehrte liebe Patientin,

wichtig für Ihre Gesundung sind die Operation und je nach den vorliegenden Befunden die eventuell notwendige Bestrahlung sowie gegebenenfalls eine medikamentöse Nachbehandlung. Nach jeder Krebserkrankung ist eine regelmäßige und gründliche Nachsorge notwendig.

Dabei steht nicht eine schematische Diagnostik mittels bildgebender Verfahren wie Röntgen und Ultraschall im Vordergrund, sondern sinnvoll ist die Kontrolle Ihres Befindens und die Tastuntersuchung der Brust durch Ihre Frauenärztin / Ihren Frauenarzt. In Abhängigkeit von Ihrem Befinden werden anschließend weiterführende Untersuchungen durchgeführt. So wird eine individuelle Nachsorge mit einer genau an Ihre Situation angepassten Untersuchungs- abfolge erreicht. Eine unnötige und Sie belastende Diagnostik mittels bildgebender Verfahren kann dadurch vermieden werden.

In der nebenstehenden Tabelle finden Sie die Nachsorgeleitlinien der Deutschen Krebsgesellschaft. Die empfohlenen Untersuchungen werden von Ihrer Frauenärtin bzw. Ihrem Frauenarzt durchgeführt bzw. veranlaßt. Bei besonderen Fragestellungen ist in Absprache mit Ihrer Frauenärztin / Ihrem Frauenarzt auch eine Mitbetreuung in unserem Hause möglich.

Flyer Patientenwegweiser "Brustzentrum" [pdf]

Wir wünschen Ihnen gute Genesung und stehen Ihnen für Rückfragen jederzeit gerne zur Verfügung.

Bild von  Brustzentrum Lübeck
Brustzentrum Lübeck
Ratzeburger Allee 160 | Haus 40, Nebeneingang Ost | 23538 Lübeck

 

Nachsorgeplan nach Erstdiagnose/brusterhaltender OP

  • Anamnese, körperliche Untersuchung, Aufklärung/Information
    Jahr 1 bis 3 nach Erstdiagnose: 1/4 jährlich
    Jahr 4 bis 5 nach Erstdiagnose: 1/2 jährlich
    ab Jahr 6 nach Erstdiagnose: jährlich
     
  • Mammographie der erkrankten Brust
    Jahr 1 bis 3 nach brusterhaltender Operation: 1/2 jährlich
    Jahr 4 bis 5 nach brusterhaltender Operation: jährlich
    ab Jahr 6 nach brusterhaltender Operation: jährlich
     
  • Mammographie der nicht erkrankten Brust
    nach Erstdiagnose: jährlich

  • Laboruntersuchungen, Untersuchungen mit bildgebenden Verfahren (ausser Mammographie)
    nur bei Verdacht auf Wiederauftreten und/oder Metastasen

Wenn eine Strahlentherapie erfolgt ist, bitten wir Sie, sich nach 6 Wochen, 6 Monaten und dann jährlich zur Untersuchung nach strahlentherapeutischer Behandlung in der Klinik für Strahlentherapie vorzustellen.

Terminabsprache bitte unter

Ambulanz der Strahlentherapie Lübeck
Klinik für Strahlentherapie
Telefon Lübeck: 0451 500-45420 | Fax: -45424