Chronisch entzündliche Darmerkrankungen

Unter "chronisch entzündlichen Darmerkrankungen" (CED) versteht man zumeist den Morbus Crohn sowie die Colitis ulcerosa. Dabei handelt es sich um gutartige Darmerkrankungen mit entzündlichem Charakter. Trotz intensiver Forschung sind die Ursachen für die Entstehung dieser Krankheiten immer noch nicht endgültig geklärt.

Die Behandlungsmöglichkeiten bei Patientinnen und Patienten mit einer CED haben sich in den letzten Jahren deutlich verbessert. Die Therapie erfolgt zunächst durch Medikamente. In einigen Fällen ist eine Operation ratsam oder notwendig (z. B.  zur Öffnung von Darmverengungen oder in schwereren Fällen zur Entfernung von Darmteilen). Diese wird in der Mehrzahl der Fälle in minimal-invasiver Technik ausgeführt.

Dank der engen interdisziplinären Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen der 1. Medizinischen Klinik/ Exzellenzzentrum für Entzündungsmedizin bieten wir eine gemeinsame Sprechstunde an, in der Patientinnen und Patienten gemeinsam von einem Internisten und einem Chirurgen betreut werden.

Morbus-Crohn Schematische Darstellung des Morbus-Crohn

Inhalt einfügen!

Colitis Ulcerosa Schematische Darstellung der Colitis Ulcerosa

Inhalt einfügen!

Spezialist:innen unseres Teams für den Bereich Chronisch entzündliche Darmerkrankungen

PD Dr. Julius Pochhammer, FEBS

Oberarzt, Leiter Darmkrebszentrum

Dr. Jan-Paul Gundlach, MaHM

Oberarzt

Celine Viviane Greitens

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Ärztin in Weiterbildung