Forschung1

Clinician Scientist Programme

Karrierechancen und langfristige Perspektiven für forschende Ärztinnen und Ärzte

Im Verbund mit der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und der Universität zu Lübeck betreibt das Universitätsklinikum Schleswig -Holstein (UKSH) internationale Spitzenforschung sowohl im angewandten Bereich als auch in der Grundlagenforschung. Insbesondere in der translationalen Entzündungsforschung verfügt der Verbund in Schleswig-Holstein nach zwei Förderperioden in der Exzellenzinitiative über weltweit anerkannte Expertise.

Der neu bewilligte Exzellenzcluster „Precision Medicine in Chronic Inflammation“ (PMI) stellt die Anwendung wissenschaftlicher Fortschritte in den Mittelpunkt und fördert daher zusammen mit den beteiligten Institutionen die Karriere forschender Ärztinnen und Ärzte in einem strukturierten Clinician Scientist Programm. Zusätzlich starten in Kiel und Lübeck drei weitere Programme zu anderen Themenschwerpunkten.

Diese vier Clinician Scientist Programme schaffen ab 2019

70 ärztliche Weiterbildungsstellen
7 Stellen für Senior Clinician Scientists

Die mit der Landesärztekammer abgestimmten Programme sind ein anerkannter, moderner Karriereweg in der akademischen Medizin, die Ärztinnen und Ärzten eine strukturierte Facharztausbildung mit Raum für klinische Forschung ermöglichen. Am Ende der Programme steht die abgeschlossene Facharztausbildung und idealerweise die erfolgreiche Habilitation. Senior Clinician Scientists können eigene Forschungsprojekte einwerben und eine eigene Nachwuchsgruppe aufbauen.