Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Audits

Audits

Die Diskussion über regelkonformes Verhalten im Gesundheitswesen gewinnt immer mehr an Bedeutung. Dazu beigetragen hat unter anderem auch das Inkrafttreten des Gesetzes zur Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen. Die Rechtsprechung entwickelt sich dynamisch, das mediale Interesse steigt.

Vor dem Hintergrund dieser Rahmenbedingungen steigen die Anforderungen an uns alle. Wir alle haben in unserem Arbeitsalltag das notwendige Regelwerk sicher anzuwenden und hierfür angemessene Vorkehrungen zu treffen. Es gilt Fehler, aber auch Reputationsverluste zu vermeiden. Interne Audits tragen dazu bei, Selbstkritik zu fördern, Verbesserungen anzustoßen und Rechtssicherheit zu schaffen.

Das UKSH stellt sich dieser Entwicklung. Daher bietet das Compliance Management am UKSH interne Audits an. Die Auditierung kann sich auf das Compliance-Management-System einer Organisationseinheit (CMS-Audit) oder auf einen ausgewählten Compliance-spezifischen Themenbereich (Fachaudit) erstrecken. Grundlage der Audits sind die Normen DIN ISO 19600 (Leitlinien für Compliance-Management-Systeme) und DIN EN ISO 19011 (Leitfaden zur Auditierung von Managementsystemen).

Jedes Audit bietet die Gelegenheit, konstruktive Vorschläge zu unterbreiten und gemeinsam an Lösungen zu arbeiten. Gegenstand der Interviews sind Fragen zur Dokumentation, Aktualisierung und Einhaltung einschlägiger Vorgaben und Prozesse. Das schafft Rechtssicherheit und minimiert Risiken für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Treffen Sie präventive Maßnahmen und lassen Sie Ihre Compliance auditieren!

Ausgewählte Vorteile von Audits im Überblick

  • Sensibilisierung für präventives Handeln
  • Dokumentation positiver Feststellungen
  • Hinweise auf Optimierungsmöglichkeiten
  • Anstoß übergeordneter Veränderungen
  • Argumentationshilfe bei der Rechtsfindung
  • Vermeidung von Reputationsverlusten
  • Referenz gegenüber Vertragspartnern