Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Lehre > Weiterbildung

Weiterbildung

Die Klinik für Dermatologie, Allergologie und Venerologie bietet die volle Weiterbildung für das Gebiet Dermatologie und Venerologie sowie die Zusatzweiterbildungen Allergologie, Phlebologie, Berufsdermatologie, Medikamentöse Tumortherapie, Proktologie und Dermatopathologie.

Pro Jahr können ca. 5 Ärztinnen und Ärzte ihre Weiterbildung für Dermatologie und Venerologie abschließen. Im Jahr 2018 waren das 7 Ärztinnen und Ärzte sowie 1 für die Weiterbildung Allergologie.

Die weiterbildungsbefugten Ärztinnen und Ärzte der Klinik sind

- Prof. Dr. Detlef Zillikens für Dermatologie und Venerologie, Allergologie und Phlebologie

- Prof. Dr. Birgit Kahle für Dermatologie und Venerologie, Phlebologie und Proktologie

- PD Dr. Patrick Terheyden für Dermatologie und Venerologie sowie Medikamentöse Tumortherapie

- Dr. Mariella Fleischer für Dermatohistopathologie

Die Weiterbildung erfolgt aktuell gemäß der Weiterbildungsordnung der Ärztekammer Schleswig-Holstein vom 25. Mai 2011 in der Fassung vom 19. April 2017 (veröffentlicht am 3. Mai 2017).

Die Weiterbildung erfolgt im Rahmen eines Rotationsplanes, der eine Mitarbeit im Bereich der ambulanten und stationären konservativen Dermatologie mit den Schwerpunkten (i) Autoimmunerkrankungen, Allergologie und (ii) Onkologie sowie (iii) im Bereich der ambulanten und stationären operativen Dermatologie mit dem Schwerpunkt Phlebologie und dermatologische Proktologie vorsieht. Eine Mitarbeit im Bereich der Dermatohistopathologie  und im Bereich der Autoimmun- und Allergiediagnostik ist bei besonderem Interesse möglich.

Die Ärztinnen und Ärzte in Weiterbildung können an dem breiten Angebot an Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen (u.a. dem klinisch-histologischen Seminar und der Mittwochsfortbildung), interdisziplinären Fallkonferenzen der Entzündungsmedizin, der Infektiologie, des Tumorboards und des Allergiezentrums sowie den jährlich von der Klinik ausgerichteten Tagungen zur Allergologie, Onkologie, Phlebologie und Entzündungsmedizin teilnehmen. Einmal jährlich bietet die Klinik mit der Tagung der schleswig-holsteinischen Dermatologen für Ärztinnen und Ärzte in Weiterbildung die Möglichkeit, eigene Fälle vorzustellen.

Der Fortschritt der Weiterbildung wird in jährlichen Weiterbildungsgesprächen evaluiert und gemäß der geltenden Vorgaben in Logbüchern protokolliert.

Auf dem Ärztetag 2018 in Erfurt wurde die neue Musterweiterbildungsordnung beschlossen, die in Schleswig-Holstein ab 2020 wirksam werden soll. Die neue Musterweiterbildung setzt ein neues Paradigma der Weiterbildung um, bei der die Art und Ausprägung von Kompetenzen genauer unterschieden wird. Speziell wird die kognitive und Methodenkompetenz (Kenntnisse) von der Handlungskompetenz (Erfahrungen und Fertigkeiten) unterschieden. Die Weiterbildung soll mit Hilfe des Logbuchs intensiver und detaillierter verfolgt werden.

Als Einrichtung der (Supra-)Maximalversorgung bietet die Klinik für Dermatologie, Allergologie und Venerologie das volle Spektrum der Dermatologie und der angrenzenden Gebiete, damit Ärztinnen und Ärzte in Weiterbildung einen großen Erfahrungsschatz und alle notwendigen Kenntnisse und Kompetenzen erwerben können.