Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Bereich Gefäß- und endovaskuläre Chirurgie

Gefäß- und endovaskuläre Chirurgie

In unserem Team aus Angiologen, Nephrologen, Gefäßchirurgen und interventionellen Radiologen besteht ein enger interdisziplinärer Austausch, um unsere Patienten stets leitliniengerecht aber auch nach den neuesten Erkenntnissen aus Forschung und Wissenschaft zu behandeln. Dies ermöglicht es, Gefäßmedizin „aus einer Hand“ am UKSH, Campus Lübeck anzubieten.

Apparativ stehen modernste Operationssäle und Röntgenanlagen zur Verfügung. Hervorzuheben ist der „Hybrid- Operationssaal“, in dem die Vorteile eines klassischen Operationssaals und moderner Bildgebung vereint sind. Nicht zuletzt hierin spiegelt sich die immer enger werdende Verzahnung von operativen und minimalinvasiven Fächern wieder – stets zum Wohl der zu behandelnden Patienten.

Regelmäßige Fallkonferenzen ermöglichen die interdisziplinäre Diskussion insbesondere schwieriger Fälle, wobei auch ein reger Austausch mit niedergelassenen Gefäßspezialisten (im Rahmen des Lübecker Gefäßnetzwerkes e.V.) besteht.

Darüber hinaus werden regelmäßig Fortbildungsveranstaltung für interessierte Kolleginnen und Kollegen in Lübeck abgehalten.

Bild von Tobias Keck
Prof. Dr. med. Tobias Keck, MBA, FACS
Klinik für Chirurgie
Direktor
Telefon Lübeck: 0451 500-40100 | Fax: -40104

 

 

Leistungsspektrum

Krankheitsbilder

 

Zertifizierung + Qualität

Mitarbeiter

 

Kontakt

Forschung

 

Lehre

Spezialsprechstunden