Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Aktuelles > Aktuelle Meldungen > Meldungen Verein > 2020 > hih-Umfrage: Patientenbedürfnisse neu denken und Krankheitsalltag sichtbar machen

hih-Umfrage: Patientenbedürfnisse neu denken und Krankheitsalltag sichtbar machen

04.11.2020

 

UKSH_Logo_Verein

 

Viele Patient:innen sind Expert:innen für ihre Erkrankung und kennen die Probleme und Fallstricke im Alltag, die dieses Leben mit Erkrankung mit sich bringt. International wird dieses wertvolle Wissen bereits vereinzelt genutzt, um unter Einbeziehung von Patient:innen und deren Angehörigen innovative Lösungen zu entwickeln, die echte Bedürfnisse stillen und die das Potential haben, das Leben mit Erkrankung ein Stück weit zu verbessern.

Um dieses Thema auch in Deutschland anzustoßen, führt der health innovation hub des Bundesgesundheitsministeriums im Herbst 2020 diesen Aufruf durch, zu dem Patient:innen und deren Angehörige Probleme und Herausforderungen im Alltag mit ihrer Erkrankung einreichen können. Ziel ist es in Zukunft die Gesundheitsversorgung noch besser an den Bedürfnissen von Patient:innen und deren Angehörigen auszurichten. In dieser Umfrage suchen wir daher bisher unbeachtete Versorgungslücken und ungelöste Probleme, die im Anschluss von einer Jury unter dem Vorsitz von Frau Prof. Dr. Schmidtke, der Patientenbeauftragten der Bundesregierung, bewertet werden. Ab Februar 2021 sollen dann für die relevantesten Patientenbedürfnisse im Rahmen der Digital Medicine Week (digitale) Lösungen entwickelt werden – wenn möglich gemeinsam mit den Ideengeber:innen.

Wir würden uns daher sehr freuen, wenn Sie uns Ihre Erfahrungen im Alltag und Ihre Bedürfnisse, die Sie als Mensch mit Gesundheitseinschränkungen, als Angehörige:r oder als im Gesundheitswesen Tätige:r erleben, mit uns teilen würden. Wenn Sie bereits eine Idee haben, wie die Versorgung in einem speziellen Bereich verbessert werden könnte, dann dürfen Sie uns diese natürlich auch gerne mitteilen. Wir können Ihnen zusichern, dass wir alle Einsendungen sorgfältig lesen und bewerten werden. Trotzdem können wir Ihnen an dieser Stelle nicht garantieren, dass die von Ihnen vorgeschlagenen Patientenbedürfnisse und ggf. Ihre Idee zur Umsetzung ausgewählt werden wird.

Hier an der hih-Umfrage teilnehmen!

 

04_10_2020_UKSH_Gutes_tun_hih-Patientenumfrage



Dies ist eine anonyme Umfrage

In den Umfrageantworten werden keine persönlichen Informationen über Sie gespeichert, es sei denn, in einer Frage wird explizit danach gefragt.

Wenn Sie für diese Umfrage einen Zugangsschlüssel benutzt haben, so können Sie sicher sein, dass der Zugangsschlüssel nicht zusammen mit den Daten abgespeichert wurde. Er wird in einer getrennten Datenbank aufbewahrt und nur aktualisiert, um zu speichern, ob Sie diese Umfrage abgeschlossen haben oder nicht. Es gibt keinen Weg, die Zugangsschlüssel mit den Umfrageergebnissen zusammenzuführen.

Die Umfrage ist bis zum 02. Dezember 2020 geöffnet. Bei Fragen zur Umfrage können Sie gerne eine E-Mail senden an: pat-umfrage@hih-2025.de. Spätestens Mitte Januar 2021 werden wir die Ergebnisse der Bewertung der Jury veröffentlichen und uns bei allen Teilnehmenden der Umfrage per E-Mail melden, die uns dafür Ihre Zustimmung gegeben haben.

 


UKSH_Gutes_tun_Logo_Intranet

Universitätsklinikum Schleswig-Holstein
Stabsstelle Fundraising | Gutes tun!
Arnold-Heller-Straße 3 | Haus V65 | Raum 109 | 24105 Kiel
Telefon: +49 (0431 | 0451) 500 10 520 | E-Mail: gutestun@uksh.de | Web: uksh.de/gutestun
YouTube: youtube.com/channel | Facebook: facebook.com/ukshgutestun