Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Aktuelles > Aktuelle Meldungen > Meldungen Verein > 2021 > Mundgesundheit von Geburt an – UKSH startet Präventionsprojekt

Mundgesundheit von Geburt an – UKSH startet Präventionsprojekt

13.10.2021

 

UKSH_Logo_Verein

 

Kinder, die im Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH), Campus Kiel, geboren werden, profitieren von einem neuen Präventionsangebot der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe und der Klinik für Zahnerhaltungskunde und Parodontologie. Bei der U2-Untersuchung, die in den ersten Tagen nach der Geburt stattfindet, erhalten die Eltern kostenfrei ein Mundgesundheitsset. Dazu gehört ein zahnärztlicher Kinderpass, ein Mundpflegefingerling in Form eines Frotteehäschens, Informationsmaterial zur altersentsprechenden Mundhygiene beim Säugling sowie Zahnpflege für die ganze Familie.

„Die ersten Milchzähne zeigen sich meist im Alter von sechs bis acht Monaten. Zugleich sind die Anlagen von Beginn an gesetzt und daher können Eltern von Geburt an einiges dafür tun, dass sich die Zähne ihres Kindes gesund entwickeln und dauerhaft gesund bleiben. Genau dort setzt unser Projekt an“, sagt Prof. Dr. Christof E. Dörfer, Direktor der Klinik für Zahnerhaltungskunde und Parodontologie. Zwei Zahnärztinnen des Bereichs Kinder- und Jugendzahnheilkunde der Klinik, Dr. Antje Geiken und Dr. Louise Holtmann, haben das Präventionsangebot ins Leben gerufen.

 


UKSH_Gutes_tun_Kariesfrei_ein_Leben_lang_2021_H1

UKSH_Gutes_tun_Kariesfrei_ein_Leben_lang_2021_T1 UKSH_Gutes_tun_Kariesfrei_ein_Leben_lang_2021_T2 UKSH_Gutes_tun_Kariesfrei_ein_Leben_lang_2021_T3


 

Projektleiterin Dr. Geiken liegt besonders die Etablierung des zahnärztlichen Kinderpasses am Herzen und die damit verbundenen Vorsorgeuntersuchungen in Zahnarztpraxen oder auch in der Zahnklinik des UKSHs. Sie sagt: „Der zahnärztliche Kinderpass hilft dabei, an den frühzeitigen Besuch bei der Zahnärztin oder beim Zahnarzt zu erinnern – ähnlich, wie es Eltern von den U-Heften kennen. Darüber hinaus enthält er wichtige Informationen dazu, wie Eltern die Zahngesundheit ihres Kindes schützen können.“

Das Präventionsangebot konnte insbesondere dank des UKSH Freunde- und Fördervereins realisiert werden. Anlässlich seines zehnjährigen Jubiläums im November 2020 hatte der UKSH Freunde- und Förderverein alle UKSH-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter dazu aufgerufen, sich für die ausgeschriebene X-Mas-Projektförderung „Gutes tun!“ zu bewerben. Insgesamt 34 medizinische und nichtmedizinische Vorhaben und Projekte, die den Patientinnen und Patienten des UKSHs, deren Angehörigen oder den UKSH-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter spürbaren Nutzen bringen, erhielten in diesem Rahmen eine Förderung von jeweils maximal 2.000 Euro. Dr. Geiken hat das Mundgesundheitspräventions-Projekt eingereicht und ist mit dieser Höchstsumme unterstützt worden.

Prof. Dr. Ulrich Pecks, Leiter der Geburtshilfe, Campus Kiel, sagt: „Rund um die Geburt verstehen wir unseren Auftrag als ganzheitliche Versorgung und Unterstützung der Familien in der Region. Wir freuen uns über den nachhaltigen Nutzen, den der frühe Fokus auf die Mundgesundheit unseren Neugeborenen schenkt und sind sehr dankbar für die wertvolle Gutes tun!-Förderung für dieses Herzensprojekt.“

Das UKSH zählt mit seinen Geburtskliniken zu den 20 Krankenhäusern in Deutschland mit den höchsten Geburtenraten. Am Campus Kiel kamen im vergangenen Jahr bei 1.773 Geburten 1.821 Kinder zur Welt.

 

Gemeinsam Gutes tun! auf Social Media

 

Entdecken Sie unsere aktuellsten Gutes tun!-Aktivitäten zur Stärkung der Universitätsmedizin in spannenden Videos und interessanten Beiträgen auf unserem neuen UKSH-Gutes tun!-YouTube-Channel sowie unserer -Facebook-Seite! Nutzen Sie gerne die Möglichkeit, durch Likes, Kommentare und insbesondere das Teilen unserer Beiträge „UKSH-Gutes tun!“ in Ihrem Netzwerk zu kommunizieren. Durch ein Abonnement unserer Social Media-Kanäle werden Sie immer als erstes informiert, sobald Ihnen neuer Gutes tun!-Content zur Verfügung steht.



Aktuelle Informationen über das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (campusübergreifend) erhalten Sie zudem auf den offiziellen UKSH-Fanpages:

UKSH-FacebookUKSH-Instagram UKSH-YouTube

 

Jetzt Gutes tun! Spenden für die Zahnklinik am UKSH, Campus Kiel

 

Gemeinsam Gutes tun! UKSH-Spendenmöglichkeiten
Spendenkonto: Förde Sparkasse | Empfänger: UKSH WsG e. V.
IBAN: DE75 2105 0170 1400 1352 22 | BIC: NOLADE21KIE

Ihre Angabe im Verwendungszweck:
Entsprechend Ihres Spendenwunsches – Angabe des „FW-Spendenschlüssels“.
a) Zahnklinik KI: FW21025 oder
b) zweckfrei: FW12002 oder
c) zweckgebunden: Ihre Auswahl des Spendenzwecks analog der Spendenmöglichkeiten am UKSH

 

Gutes tun! Mitglied werden im UKSH Freunde- und Förderverein

 

UKSH Gutes tun!-MitgliedsantragStarke Gemeinschaft –
Ihre wertvolle Unterstützung als Mitglied!
Wir wünschen uns, dass unsere Gemeinschaft für die gute Sache weiter so positiv wächst! Seien Sie als Mitglied in unserem UKSH Freunde- und Förderverein herzlich willkommen.

 

Online Mitglied werden: uksh.de/gemeinsam 
1. als Privatperson: ab 20 € / Jahr [Onlineformular]
2. als Ehepaar oder eingetr. Lebenspartnerschaft: ab 30 € / Jahr [Onlineformular]
3. als Unternehmen oder Institution: ab 500 € / Jahr [Onlineformular]


Unterstützen Sie die täglichen Aktivitäten des UKSH Freunde- und Fördervereins für die Universitätsmedizin am UKSH, so wie bereits unsere mehr als 580 Mitglieder. Bereits ab einem Mitgliedsbeitrag in Höhe von 20 €/Jahr stärken Sie diese wertvolle Arbeit. Es besteht die Möglichkeit, den Antrag nach dem Download direkt am PC auszufüllen und anschließend auszudrucken. zum Mitgliedsantrag (PDF)


Impressionen

Die schönsten Impressionen haben wir hier für Sie zusammengestellt. Sie können die Fotos gerne kostenfrei unter Nennung des Fotocredits verwenden. (Fotocredit: UKSH-Gutes tun! | uksh.de/gutestun)


UKSH_Gutes_tun_Logo_Intranet

Universitätsklinikum Schleswig-Holstein
Stabsstelle Fundraising | Gutes tun!
Arnold-Heller-Straße 3 | Haus V65 | Raum 109 | 24105 Kiel
Telefon: +49 (0431 | 0451) 500 10 520 | E-Mail: gutestun@uksh.de | Web: uksh.de/gutestun
YouTube: youtube.com/channel | Facebook: facebook.com/ukshgutestun

Ihre freiwillige SpendeUKSH_Gutes_tun_Jetzt_Spenden_100_Prozent

Weitere Informationen zu den UKSH-Fundraising-Aktivitäten gibt es unter www.uksh.de/gutestun oder per E-Mail: gutestun@uksh.de.

Mitgliedschaften, Spenden und Ideen für eigene Spendenaktionen sind herzlich willkommen.

„Mit einem professionellen Spenden-Management sorgen wir mit der Stabsstelle Fundraising des UKSH dafür, dass die Spenden zu 100 Prozent für den jeweiligen Zweck eingesetzt werden.

Und mit unserem Team initiieren oder begleiten wir solche Gutes-tun!-Aktionen des Freunde- und Fördervereins sowie der Förderstiftung des UKSH sehr gern“, sagt Pit Horst.

Wir freuen uns auf ein Gespräch mit Ihnen.

Spendenkonto
Förde Sparkasse
Empfänger: UKSH WsG e.V.
IBAN: DE75 2105 0170 1400 1352 22 | BIC: NOLADE21KIE

Verwendungszweck
Entsprechend Ihres Spendenwunsches – Angabe des „FW-Spendenschlüssels“.
Zum Beispiel:
a) Zahnklinik KI: FW21025 oder
b) zweckfrei: FW12002 oder
c) zweckgebunden: Ihre Auswahl des Spendenzwecks analog der Spendenmöglichkeiten am UKSH

Für Rückfragen steht zur Verfügung
Pit Horst, Stabsstelle Fundraising, UKSH Freunde- und Förderverein
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein
Telefon: +49 (0431|0451) 500-10520
E-Mail: pit.horst@uksh.de | www.uksh.de/gutestun