Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Präanalytische Faktoren

Präanalytische Faktoren

Als präanalytische Faktoren werden Einfluss- und Störgrößen betrachtet, die vor der Analyse die Messwerte in vivo (Einflussgrößen) oder in vitro (Störgrößen) beeinflussen. Einflussgrößen verändern die Konzentration oder Aktivität des Parameters unabhängig von der Analysenmethode. Störgrößen beeinflussen die Analysenmethode oder bewirken in vitro eine Veränderung von Konzentration oder Aktivität.

Entsprechend der obengenannten Definition gehören dazu unter anderem

  • das Ausfüllen der Laboranforderung
  • die Vorbereitung des Patienten
  • die Sicherstellung des zeitgerechten Transports in das untersuchende Labor

Da zahlreiche Faktoren bereits vor der eigentlichen Analyse das Messergebnis eines Tests beeinflussen, kommt der Präanalytik hinsichtlich der Validität der anschließenden Messungen entscheidende Bedeutung zu.