Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Geschichte

Sektion Hämatopathologie und Lymphknotenregister
im Institut für Pathologie Kiel

Geschichte

Seit über 45 Jahren besteht in der Pathologie des Universitätsklinikums Kiel ein international bekanntes Diagnostikzentrum für hämatologische Erkrankungen, heute vertreten in der Sektion für Hämatopathologie und dem Lymphknotenregister Kiel.

Das 1964 von Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Karl Lennert gegründete Kieler Lymphknotenregister Kiel dient neben der Diagnostik auch der Archivierung und systematischen Erforschung von Erkrankungen insbesondere des lymphatischen Systems und ist der Geburtsort der Kiel-Klassifikation maligner Lymphome aus dem Jahre 1974.

Die Entstehung der Kielklassifikation ist Teil eines aktuellen wissenschaftshistorischen Forschungsprojktes, dass durch die Volkswagenstiftung gefördert wird.