Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Leistungsbereiche > Herzklappenchirurgie

Unsere Herzklappenchirurgie

Grafik_Klappe

 

Die Mehrzahl der in Kiel behandelten erworbenen Herzklappenerkrankungen betreffen die Klappen der linken Herzseite: Im Jahre 2019 wurden 155 isolierte Aortenklappen- und 60 isolierte Mitralklappen-Operationen, hier von 50% als minimal invasiver Eingriff. 29 Operationen wurden als Doppelklappeneingriff durchgeführt. Die häufigste Ursache für erworbene Herzklappenfehler sind degenerative, verkalkende Veränderungen bei überwiegend älteren Patienten oder akute Endokarditiden. Als operatives Verfahren kommt in der Klinik primär der Klappenersatz, in einigen Fällen auch die Rekonstruktion (etwa 1/3 der Mitralklappen Eingriffe) zur Anwendung. Auf der Basis der individuellen Voraussetzungen des Patienten wird die Art des Klappenersatzes (mechanische oder biologische Klappenprothese) vor der Operation diskutiert. Etwa die Hälfte der Klappeneingriffe müssen in Kombination mit einer Bypass-Operation durchgeführt werden, bei der dann auch - aufgrund der besseren Langzeit - Offenheitsrate - eine oder beide A. mammaria verwendet werden.