Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Forschung > AG Mittelohr

Arbeitsgruppe Mittelohr/ angeborenes Immunsystem

Forschungsschwerpunkt / Research project

Die Mittelohrentzündung (Otitis Media) ist eine der am häufigsten diagnostizierten Krankheiten bis zum 6. Lebensjahr mit mehr Arztbesuchen und Medikamentenverschreibungen als jede andere Erkrankung. In Anbetracht der hohen Chronifizierungsrate, der Komplikationsrisiken und der enormen Kosten für das Gesundheitswesen besteht ein dringender Bedarf an effektiven Therapie-Optionen.

Die Mittelohrmukosa stellt dabei mit ihrer Epitheloberfläche einen integralen Bestandteil des angeborenen Immunsystems dar und formt die erste Immunabwehr durch Erkennung von Pathogenen via „Pattern Recognition Receptors“ (PRRs) z.B. Toll-like Rezeptoren. Dies erfolgt durch Aktivierung intrazellulärer Signalkaskaden MyD88-NFkB und Produktion proinflammatorischer Chemo-/Zytokine, TNF und CCL3.

Ziel des Projektes ist es, Mechanismen der „Pattern-Recognition“-TNF-Effektor-Signalkaskaden in chronischer Otitis Media zu charakterisieren und neue Therapiekonzepte zu entwickeln.


Otitis Media is one of the most prevalent disease of childhood in children with more office visits and drug purcases than any other disease in the first 6 y of life. Given the high chronicity, the risks and the costs, there is an urgent need for better treatment.

The middle ear mucosa forms the first line of defense via pattern recognition receptor (PRR) e.g. Toll-like receptor -mediated recognition of pathogens. PRR-activation leads to the production of inflammatory cytokines and chemokines, TNF and CCL3 via the signaling cascades of MyD88-NFkB.

The project aims to identify mechanisms of “pattern recognition receptor”-TNF pathways and develop possible new targets for further therapeutic studies and new approaches to treat acute and chronic OM.


Kooperationen / Cooperations

  • Prof. Dr. Barbara Wollenberg, HNO-Klinik, Universität zu Lübeck
  • Prof. Dr. Hartmut Merz, Institut für Pathologie, Universität zu Lübeck
  • Prof. Dr. Jan Rupp, Institut für Medizinische Mikrobiologie & Hygiene, Universität zu Lübeck
  • Dr. Jörg Ebmeyer, HNO-Klinik, Klinikum Bielefeld
  • Prof. Dr. Yuping Lai, School of Life Science, East China Normal University, Shanghai, P.R. China
  • Prof. Dr. Allen F. Ryan, Dept. of Otolaryngology, University of California San Diego, (UCSD), San Diego, USA

 

Aktuelle Publikationen / Recent Publications

 Eine vollständige Liste unserer Publikationen finden Sie bei PubMed

Forschungsförderung-Preise/ Funding-Awards

  • Juniorförderung (2010-11) der Medizinischen Fakultät der Universität Lübeck, E37-2010.
  • Johannes-Zange-Preis der Norddeutschen Gesellschaft für Otorhinolaryngologie und zervikofaziale Chirurgie, Travemünde 2010.
  • Posterpreis der Deutschen Gesellschaft für HNO, Kopf- und Halschirurgie, Rostock 2009.
  • Patent: “A Method for Treating Otitis Media" No. 61/120,082 (Leichtle/Ryan) 2008.
  • Posterpreis der Deutschen Gesellschaft für HNO, Kopf- und Halschirurgie, München 2007.