Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Forschung > AG Mittelohr

Arbeitsgruppe Mittelohr und angeborenes Immunsystem

Projekt

Mittelohr: Die Rolle des Immunsystems und der Tuba Euchstachii

Ein Hauptmerkmal in der Pathogenese der Otitis media, die häufigste Krankheit im Kindesalter mit mehr Arztbesuchen und Medikamentenverschreibungen als jede andere Erkrankung, besteht aus einer unkontrollierten persistierenden Hyperplasie der Mittelohrmukosa. Die Entwicklung von effektiven Therapien wird dabei durch die multifaktorielle Genese erschwert, wobei die Obstruktion der Euchstach’schen Röhre mit Unterdruck und aufsteigenden Bakterien des Respirationstraktes eine Ursache spielt. Warum die Otitis bei dem einen selbstlimitierend ist, bei dem anderen chronifiziert, ist unklar, legt aber Frage nach möglichen genetisch bedingten immunologischen Ursachen dar.

Aktivierung von Rezeptoren des angeborenen Immunsystems während des Entzündungsprozesses führen zur Aktivierung von intrazellulären Transkriptionsfaktoren (NF-kB), welche die Entzündungsantwort und das Zell-Gewebewachstum regulieren. Wir untersuchen führende Signalwege von Otitis media mesotympanalis und Otitis media epitympanalis (Cholesteatom) an humanem Gewebe und an etablierten Zelllinien in Hinblick auf neue therapeutische Immunmodulationsmöglichkeiten.

Bei Interesse an der Mitarbeit, wenden Sie sich bitte an:

Bild von Anke Leichtle
PD Dr. Anke Leichtle
Klinik für Hals-, Nasen-, und Ohrenheilkunde
Oberärztin, Leitung der AG Mittelohr/angeborenes Immunsystem
Telefon Lübeck: 0451 500-42011 | Fax: -42018

 

 Kooperationen / Cooperations

  • Prof. Dr. Jan Rupp, Klinik für Infektiologie und Mikrobiologie, Universität zu Lübeck
  • Prof. Dr. Yuping Lai, School of Life Science, East China University, Shanghai, P.R. China
  • Prof. Dr. Allen F. Ryan, Dept. of Otolaryngology, University of California San Diego, (UCSD), San Diego, USA

Forschungsförderung und Preise

  • DFG-Schwerpunktprogramm Mast-cells-promoters of health and modulators of disease (SPP 1394, JE, AL, HS)
  • Robert Bosch Stiftung, Deutsch-asiatische Forschungsanbahnung 2013 (AL)
  • DFG-Förderung LE 2363/2-1, Initiierung und Intensivierung bilateraler Kooperationen 2012 (AL)
  • Juniorförderung der Medizinischen Fakultät der Universität zu Lübeck, E37-2010 (AL)
  • DAAD Kongressreise- 1st Congress of the Confederation of the European ORL-HNS
  • Johannes-Zange-Preis der Norddt Gesellschaft für Otorhinolaryngologie und zervikofaziale Chirurgie, 2010
  • Posterpreis der Deutschen Gesellschaft für HNO, Kopf- und Halschirurgie, 2009
  • Patent: “A Method for Treating Otitis Media" No. 61/120,082 (Leichtle/Ryan) 2008
  • Posterpreis der Deutschen Gesellschaft für HNO, Kopf- und Halschirurgie, 2007

Aktuelle Publikationen / Recent Publications

 Eine vollständige Liste unserer Publikationen finden Sie bei PubMed