Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Forschung > AG Rhinologie > Komplementsystem

Das Komplementsystem

Das Komplementsystem ist eines der Hauptbestandteile des angeborenen Immunsystems und ein wichtiger Vermittler zur adaptiven Immunantwort. Daher gehört es zur ersten Instanz bei der Bekämpfung von pathogenen Invasoren, weshalb unser Interesse geweckt wurde.
Im Zuge der Aktivierung dieser aus mehr als 30 Plasmaproteinen bestehenden Kaskade kommt es zur Markierung pathogener Oberflächen für eine schnelle Phagozytose und zur Lyse der Zielzellen. Zusätzlich werden sogenannte Anaphylatoxine ausgeschüttet. Diese Moleküle sind potente Entzündungsmediatoren und rekrutieren Immunzellen zum Ort der Aktivierung durch die Bindung an ihre jeweiligen Rezeptoren. Aufgrund der Komplexität und Sensibilität dieses Systems bedarf es einer unablässigen Kontrolle und Regulation.

In verschiedenen Erkrankungen wurden bereits Defekte in der Komplementaktivierung als Teil der molekularen Symptomatik identifiziert und mittels entsprechender Inhibitionsmechanismen behandelt.

Aufgrund des chronisch-entzündlichen Milieus in der Polyposis nasi stellt sich die Frage, ob auch hier das Komplementsystem eine Rolle spielt. Unser Ziel ist es daher, diesen möglichen Zusammenhang zu untersuchen und entsprechend das molekularbiologische und pathologische Profil von Polyposis nasi weiter zu entschlüsseln.

Ihr Ansprechpartner zum Komplementprojekt:

Bild von Ulrike Werner
Ulrike Werner, M.Sc.
Klinik für Hals-, Nasen-, und Ohrenheilkunde
Doktorandin