Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Arbeitsgruppe Auditive Kognition

Arbeitsgruppe Auditive Kognition

Universität zu Lübeck, Institut für Psychologie

Leitung

Prof. Dr. Jonas Obleser
E-Mail: jonas.obleser@uni-luebeck.de

Wer sind wir?

Die Arbeitsgruppe “Auditive Kognition” am Lehrstuhl für Physiologische Psychologie mit Methodenlehre (Prof. Obleser) setzt sich aus Audiologinnen, Psychologen, Ingenieuren und verwandten Disziplinen zusammen. In unserer Forschung fragen wir: Warum verstehen wir gesprochene Sprache so gut, obwohl sie uns so oft in den akustisch widrigsten Formen begegnet – am Telefon, auf lauten Parties, durch uns unbekannte Sprecher. Wie gelingt es dem Gehirn überhaupt, aus bruchstückhaften akustischen Signalen ein bedeutungsvolles Ganzes zu konstruieren?

Diese Fragen lassen sich unter dem Begriff der „auditiven Kognition“ zusammenfassen. Wie zum Beispiel baut das Gehirn einen sinnstiftenden Kontext auf, der das Sprachverständnis erleichtert trotz schlechter Signalqualität? Auf welche Weise tragen unsere wichtigsten kognitiven Ressourcen, wie etwa Aufmerksamkeit und Kurzzeitgedächtnis, zum Sprachverstehen unter schwierigen Bedingungen bei?

Wie beteiligen wir uns im Hörzentrum Lübeck?

Mithilfe der fMRT-Technik untersuchen wir, welche Hirnareale innerhalb der Hörrinde und darüber hinaus zum Entstehen bedeutungsvoller Sprachwahrnehmungen beitragen und wie sie zusammen arbeiten. Mittels EEG und MEG messen wir verschiedene regelmäßige Schwankungen der Hirnaktivität, sogenannte neurale Oszillationen, und versuchen, deren Rolle bei der Sprachverarbeitung zu verstehen.

Unsere Erkenntnisse bereichern unser Wissen über das hörende Gehirn und die menschliche Fähigkeit des Sprachverstehens. Sie werden darüberhinaus nützen, neue Ansätze in der Behandlung von Hörstörungen und Hörbehinderungen zu entwickeln.

Für weiterführende Informationen besuchen Sie bitte unsere Webauftritte

www.auditivekognition.de
www.ipsy1.uni-luebeck.de/forschung/ag-obleser.html

Können Sie an Studien teilnehmen?

Wenn Sie Interesse haben, als Proband an unseren Studien zu den genannten Fragestellungen teilzunehmen, würden wir uns über eine Rückmeldung sehr freuen.

www.auditorycognition.com/werden-sie-proband

Wie erreichen Sie uns?

Universität zu Lübeck
Arbeitsgruppe “Auditive Kognition”
Maria-Goeppert-Straße 9a (MFC 8)
D-23562 Lübeck

Tel.: 0451 3101-3626
Web: www.auditivekognition.de
E-Mail: hoeren@uni-luebeck.de