Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Fachbereiche + Schwerpunkte > Transplantation

Transplantation

Das InterdisziplinäreTransplantationszentrum (TPZ) am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH), Campus Lübeck, ist eine gemeinsame Einrichtung der Medizinischen Klinik I (Bereich Nephrologie) und der Klinik für Chirurgie. Dies liegt an der besonderen Spezialisierung auf die Nierentransplantation in Lübeck. Ein Team aus Nierenspezialisten (Nephrologen) und Chirurgen übernimmt daher gemeinsam die Betreuung der uns vor, während und nach der Transplantation anvertrauten Patienten.

Aufgrund der Spezialisierung auf die Nierentransplantation fühlen wir uns besonders der Versorgung komplexer „Nierenpatienten“ (z. B. wiederholte Transplantation, Blutgruppen-Inkompatibilität, immunologische Risikofaktoren) verpflichtet.

Die erste Nierentransplantation fand in Lübeck im November 1980 statt. Inzwischen wurden weit über 2200 Nieren transplantiert und somit unzähligen Patienten ein Leben ohne die sonst notwendige Dialyse ermöglicht. Schon sehr bald hat sich die Nierentransplantation nach einer Lebendspende als ein besonderer Schwerpunkt in Lübeck entwickelt und mit gut 30 % in den letzten Jahren einen überdurchschnittlichen hohen Anteil erlangt. Dies ist sicher auch eine Folge der erstmals – durch das Lübecker Transplantationszentrum – in Europa eingeführten und etablierten laparoskopischen Spender-Organentnahme (»Schlüsselloch-Technik«). Seit 2008 führen wir regelmäßig auch Lebendspende-Nierentransplantationen bei nicht passender Blutgruppe durch (AB0-inkompatibel). Insgesamt konnten bei uns schon ca. 400 Nierentransplantationen durch eine Lebend-Organspende realisiert werden. Wir bieten neben der Nieren- auch die kombinierte Nieren- und Pankreas-Transplantation an.

Nähere Informationen über die Vorbereitung, Durchführung und Nachsorge einer Nieren- und/oder Pankreastransplantation finden Sie auf den folgenden Seiten.