Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Wir über uns > Aktuelles > Forschungspreis zu Herzbeutelergüssen

Forschungspreis für die Lübecker Kardiologie - Elektrophysiologie

 

Young Investigator Award der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie 2019

 

Sciacca VanessaFrau Vanessa Sciacca wurde im Rahmen der 85. Jahrestagung der deutschen Gesellschaft für Kardiologie für den Nachwuchspreis klinisch tätiger junger Wissenschaftler nominiert und mit dem zweiten Platz ausgezeichnet.

Vanessa Sciacca ist als Assistenzärztin am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck, Universitäres Herzzentrum Lübeck (Medizinische Klinik II, Direktor: Univ. Prof. Dr. H. Langer; Sektion Elektrophysiologie, Sektionsleiter: Prof. Dr. med. univ. Roland R. Tilz) tätig. Mit dem Preis wurde das Promotionsprojekt von Frau Sciacca über die Analyse von Herzbeutelergüssen als Komplikation interventioneller elektrophysiologischer Prozeduren ausgezeichnet („Outcome of Cardiac Tamponades in Interventional Electrophysiology“). Der Preis wurde am 26.04.2019 auf dem jährlichen Kongress der deutschen Gesellschaft für Kardiologie verliehen.