CT-gestützte Interventionen

Neben der diagnostischen Radiologie werden zwei unserer Computertomographen für CT-gestützte Interventionen verwendet. Der Empfang der Radiologie (Leitstelle L4A) ist sowohl für die Terminierung der diagnostischen als auch der interventionell-radiologischen Patienten verantwortlich. Bei den Interventionen handelt es sich um CT-gesteuerte Probenentnahmen schwer zu erreichender Tumore oder Drainageanlagen zur Therapie entzündlicher Flüssigkeitsverhalte (Abszesse). Des Weiteren bieten wir Thermoablationen zur Verödung von Tumoren an unterschiedlichen Lokalisationen an.

Für die Koordination und einen reibungslosen Ablauf dieser Interventionen sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Empfangs der Radiologie der wichtigste Baustein.

Unser Empfang/ Leitstelle L4A steht Ihnen bei Fragen oder Terminvereinbarungen gern mit Rat und Tat zur Seite. Das Gros der CT-Interventionen findet in einem stationären Aufenthalt statt. Bei einem ambulanten Eingriff melden Sie sich bitte 20 Minuten. vorher an unserer Leitstelle, sodass wir über Ihre Ankunft informiert sind. Denken Sie bitte daran, sich zusätzlich davor als ersten Schritt über die zentrale Patientenaufnahme anzumelden. 

Bei stationären Eingriffen bestimmt die Station den Aufnahmezeitpunkt. In der Regel erfolgt die stationäre Aufnahme jedoch um 7:30 Uhr am Eingriffstag über die Station. Hier verbleiben Sie, bis sie für den Eingriff von Station abgerufen werden.

Die ärztliche Aufklärung erfolgt vor jedem elektiven Eingriff durch eine Ärztin oder einen Arzt der Radiologie. In unserem Aufklärungsraum geht er/sie mit Ihnen alle wichtigen Details des Eingriffs durch, bespricht mögliche Risiken und prüft ob alle wichtigen Voruntersuchungen erfolgt sind.

Wichtige Unterlagen, wie aktuelle Laborwerte, neue auswärtige MRT- /CT-Aufnahmen oder ihr Medikamentenplan helfen uns, Ihren Eingriff optimal vorzubereiten.

Das Team der interventionellen Radiologie besteht aus einem festen Team von Medizinischen Technologinnen und Technologen für Radiologie (MTR) und interventionellen Radiologinnen und Radiologien. Unser Anspruch an uns ist eine exzellente medizinische Behandlung und ein menschlicher Umgang untereinander und insbesondere mit den Patienteninnen und Patienten. Uns ist bewusst, dass ein medizinischer Eingriff stets eine Ausnahmesituation darstellt und besonderer Zuwendung bedarf. Nach stattgehabtem Eingriff nimmt Sie die Leitstelle wieder in Empfang und es geht zurück auf Station oder nach einer mehrstündigen Überwachung wieder nach Hause

Nur gemeinsam können wir eine Patientenversorgung nach unseren Vorstellungen leisten, damit der Patient im Mittelpunkt stehen kann.

Unser Team samt Qualifikationen

Dr. med. Malte Maria Sieren

Oberarzt, Facharzt für Radiologie

PD Dr. med. habil. Franz Wegner

Oberarzt, Facharzt für Radiologie, European Diploma in Radiology (EDiR)
Tel.: 0451 500-17006

Terminvereinbarung

Kontakt für Ärztinnen, Ärzte und Zuweisende

E-Mail: interv.radiologie.luebeck@uksh.de

Sekretariat Prof. Klöckner:

Telefon: 0451 500-17006