Kinderurologie und Besonderheiten der Geschlechtsentwicklunge (DSD)

Terminvereinbarung

Sprechzeiten

Telefon

Telefon

Termine nur nach Vereinbarung
Do.
8.30–12 Uhr

Überweisung

Gültiger Überweisungsschein notwendig

Standort

Anfahrt
Ratzeburger Allee 160
Haus Haus A, Eltern-Kind-Zentrum
23538 Lübeck

Weiteres

Die häufigsten Gründe für eine Überweisung sind:

  • Einnässen (kindliche Inkontinenz, Enuresis)

  • Blasenfunktionsstörungen (z. B. bei Kindern mit Meningomyelocele)

  • Vorhautverklebung und Vorhautenge (Phimose)

  • Hypospadie

  • Hodenhochstand (Kryptorchismus)

  • Rezidivierende Harnwegsinfekte

  • Megauretern

  • Vesikoureteraler Reflux, Refluxnephropathie

  • Ureterabgangsstenose

  • Urethralklappen

  • Ureterocelen

  • Doppelnieren

  • Besonderheiten der Geschlechtsentwicklung/-differenzierung

Während der Sprechstunde kann eine Uroflowmetrie durchgeführt werden. Sehr häufig werden eine Ultraschalluntersuchung von Blase und Nieren oder eine Urinuntersuchung durchgeführt. Ist es durch die Fehlbildung zu einer Einschränkung der Nierenfunktion gekommen, kann ein gemeinsamer Termin mit unserer Kindernephrologie durchgeführt werden. Bei ausgeprägten Hypospadien, dem Adrenogenitalen Syndrom oder seltenen Besonderheiten der Geschlechtsentwicklung kann ein gemeinsamer Termin mit der pädiatrischen Endokrinologie (Prof. Dr. med. Olaf Hiort) vereinbart werden. So kann im Rahmen eines Termins ein gemeinsames Behandlungskonzept entwickelt werden.

Ansprechpersonen:

Prof. Dr. med. Lutz Wünsch

Direktor, Facharzt für Kinderchirurgie
Tel.: 0451 500-42601Fax: 42604

Dr. Christina Karen Kujath

Oberärztin, Fachärztin für Kinderchirurgie
Tel.: 0451 500-42971Fax: 42604