Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Infos für Eltern > Glossar zu Erkrankungen > Bauchwandlücke (Gastroschisis/Omphalozele)

Bauchwandlücke (Gastroschisis/Omphalozele)

Bei beiden Fehlbildungen hat sich der Darm in der Schwangerschaft eine zeitlang ausserhalb der Bauchhöhle entwickelt. Sie ist daher etwas zu klein, um den Darm sofort vollständig aufzunehmen. Wir führen bald nach der Geburt einen schonenden Bauchdeckenverschluss durch, um die Funktionstüchtigkeit des Darmes und ein gutes kosmetisches Ergebnis zu sichern. Dadurch kann die in der Regel nach der Operation für mehrere Wochen eingeschränkte Darmfunktion deutlich verbessert werden; oft ist jedoch trotzdem eine unterstützende Infusionsbehandlung erforderlich.

Bereits nach Diagnosestellung durch Ultraschall während der Schwangerschaft empfehlen wir eine ausführliche kinderchirurgische und kinderärztliche Beratung. In einem persönlichen Gespräch können wir auf die möglichen Probleme Ihres Kindes eingehen und Sie mit allen Ihren persönlichen Fragen umfangreich beraten. Unserer Erfahrung nach können damit die verständlichen Ängste der werdenden Eltern meist besser abgebaut werden als durch die alleinige Information im Internet.

Sprechstunde: Dienstag
Anmeldung: Telefon: 0451 500-42613

Ansprechpartner:

Bild von Kianusch Tafazzoli-Lari
Dr. med. Kianusch Tafazzoli-Lari
Klinik für Kinderchirurgie
Stellv. Klinikdirektor, Facharzt für Kinderchirurgie
Telefon Lübeck: 0451 500-42613

 

Weitere wissenschaftliche Arbeiten von uns zu diesem Thema:

  • Kaiser MM, Kahl F, von Schwabe C, Halsband H (2000): Omphalocele und Gastroschisis: Ergebnisse - Komplikationen - Verlauf - Lebensqualität (Der Chirurg 71: 1256-1262)
  • L.M. Wessel, M. Kohl, M.M. Kaiser, L. Wünsch, F.O. Kahl, F. Fischer (2006): Prophylaxe und Therapie der Magen-Darm-Atonie. (Intensivmed 43: 619-627, 2006)
  • Kaiser MM, Kohl M., Tafazzoli K, Paech A, Schulz A, Wessel L (2007): Delayed primary closure of omphaloceles; a minimal-invasive treatment strategy. (Surgery Journal 2(4): 41-44)
  • Weichert J, Chiriac A, Kaiser MM, Thorns C, Axt-Fliedner R (2009): Prenatal management of an allanoic cyst with patent Urachus. (Arch Gynecol Obstet. Jan 6)
  • Wessel LM, Lange B, Kaiser MM: Buchbeitrag, Kapitel "Bauchwand" in: Pädiatrische Chirurgie (Hrsg. PP Schmittenbecher), Elsevier-Verlag, ISBN:978-3-437-24840-5 / 2010
  • Wessel, LM, Kohl M, Kaiser MM, Wünsch L, Kahl FO, Fischer F (2006): Prophylaxe und Therapie der Magen-Darm-Atonie (Intensivmed 43:619-627, 2006)

Zurück zur Übersicht