Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Infos für Eltern > Glossar zu Erkrankungen > DSD (Geschlechtsentwicklung-Störung)

DSD (Geschlechtsentwicklung-Störung)

Diese Störungen wurden früher als Intersex bezeichnet und umfassen Entwicklungsstörungen der inneren und äusseren Geschlechtsorgane. Für die Diagnose und Behandlung dieser Störungen steht ein interdisziplinäres Team zu Verfügung (Pädiatrische Endokrinologie, Genetik, Psychologie, Kinderchirurie, Urologie, Gynäkologie). Im Rahmen eines Termins können mehrere Spezialisten zusammen einen Untersuchungs- oder Behandlungsplan entwickeln oder beraten. Neben einem spezialisierten Labor steht auch eine besondere Expertise bei der Behandlung des Adrenogenitalen Syndroms (Notwendigkeit, Möglichkeiten der Genitalkorrektur) zur Verfügung. Auch bei der Beurteilung der Keimdrüsen bei Androgenresistenz und Gonadendsgenesie besteht eine ausgeprägt Erfahrung. Ein weiterer Schwerpunkt besteht in der Korrektur der Harnröhre bei penoskrotaler Hypospadie.

Zurück zur Übersicht