Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Infos für Eltern > Glossar zu Erkrankungen > Magenpförtnerkrampf (Pylorusstenose)

Magenpförtnerkrampf (Pylorusstenose)

Dabei kommt es durch eine Verdickung der Muskulatur des Magenausgangs zu einem Verschluss. Das Baby erbricht im Schwall. Nach einer minimalinvasive Weitung des Magenausgangs kann das Baby wieder Nahrung bei sich behalten. Durch einen kleinen Schnitt im Bauchnabel verbleibt praktisch keine sichtbare Narbe.

Zurück zur Übersicht