Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Roboterassistierte Chirurgie > Qualitätsmanagement Instrumentenaufbereitung

Qualitätsmanagement Instrumentenaufbereitung

Endowrist-InstrumenteDie sogenannten Endowrist-Instrumente  (vgl. Abbildungen) wurden für die roboterassistierte Chirurgie entwickelt, um die Fingerfertigkeit der Chirurgen bei minimal-invasiven Operationen bestmöglich zu unterstützen. Die Aufbereitung dieser Instrumente erfolgt durch die Zentralsterilisation (ZSVA) am UKSH über validierte Prozesse. Dabei kommt zunächst ein duales GrößenvergleichAufbereitungssystem zum Einsatz, das aus den folgenden Komponenten besteht:

1. Ultraschallsystem, das in Zusammenarbeit mit der Firma Bandelin im UKSH in Kiel entwickelt und getestet wurde.
2. Miele Reinigungs- und Desinfektionsgerät.

Im Anschluss erfolgt die validierte Sterilisation.
Dieses mehrfach geprüfte Vorgehen garantiert höchste Qualität und damit Sicherheit für die Patienten.

Transparenz durch Rückverfolgbarkeit
Die Mitarbeiter der Zentralsterilisation erfassen im Computer die einmalige Seriennummer jedes einzelnen OP-Instruments mitsamt den Aufbereitungsprozessen, die das Instrument durchläuft. Das bedeutet, dass stets, sogar nach Jahren noch zurückverfolgt werden kann, welcher Patient wann mit genau welchem Instrument operiert wurde.

Zu nennen sind außerdem die drastisch gesunkenen Infektionen nach da Vinci-assistierten Eingriffen an der Prostata im Vergleich zum offen chirurgischen Vorgehen. Lagen nach offen chirurgischer radikaler Prostatektomie die Infektionsraten in Kiel in der Vergangenheit im Bereich von 9%-10%, was internationalem Standard entspricht, so sind diese seit Einführung der da Vinci-Chirurgie auf 0,5% gesunken, was in Verbindung zur qualitativ hochwertigen Sterilisation der verwendeten Endowrist-Instrumente in der ZSVA steht.
Die Art der Instrumenten-Aufbereitung, wie sie in Kiel durchgeführt wird, ist mittlerweile wegweisend für viele andere Kliniken in Deutschland, ihr da Vinci-Instrumentarium zu sterilisieren.

© Abbildungen der Instrumente: Intuitive Surgical 2016