Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Forschung > Projekte / Projects > Schmerz / Pain > fMRT-Neurofeedback und Schmerz/ fMRI-Neurofeedback and Pain

fMRT-Neurofeedback und Schmerz (englisch, Flagge)

Titel:  Auswirkungen der Modulation präfrontal-limbischer Gehirnschaltkreise mit fMRT-Neurofeedback auf die Schmerzempfindung bei akuten und chronischen Schmerzen.

Projektleitung: Frauke Nees und Vera Moliadze

Mitarbeiter: Nils Jannik Heukamp

Doktoranden: Louise List und Tom Lenuweit

Kooperation: Universität Heidelberg, Zentralinstitut für Seelische Gesundheit Mannheim

Bisherige Studien, die anhand von fMRT-Neurofeedback Auswirkungen neurobiologischer Auffälligkeiten bei chronischen Schmerzen oder Schmerzen interventionell zu alterieren versuchten, zeigten stark heterogene Befunde zu Effekten auf die Schmerzempfindung. In einem neuen Ansatz aufbauend auf neuen Erkenntnissen zu fMRT-Neurofeedback intervenieren wir anhand konnektivitätsbasierter Signalberechnung, die in Schmerzen alterierten präfrontal-limbischen Gehirnschaltkreise präziser und analysieren psychologische, physiologische und neurobiologische Auswirkungen.


 

 

fMRI-Neurofeedback and Pain 

Titel: Effects of modulating prefrontal-limbic neural circuits with fMRI-Neurofeedback on pain perception in acute and chronic pain

Subprojekt: B03- The role of learning, stress and underlying brain circuits involving prefrontal-limbic interactions in the development of chronic back pain.

PIs: Frauke Nees and Vera Moliadze

Team: Nils Jannik Heukamp

Med. doctoral students: Louise List und Tom Lenuweit

Collaboration: Universität Heidelberg, Zentralinstitut für Seelische Gesundheit Mannheim

Previous studies that experimentally investigated neural alterations by using fMRI-Neurofeedback in chronic and acute pain showed heterogenous results on pain perception. With a new approach based on new findings on fMRI-Neurofeedback and brain alterations in pain we intervene altered prefrontal-limbic brain circuits more precisely by assessing the feedback signal on connectivity-based methods. We analyse psychological, physiological and neurobiological effects of this.