Hämatologische Spezialstation (E.012)

Im neu errichteten Zentrum für medikamentöse Tumortherapie stehen Ihnen neben einem erfahrenen Team aus Ärzten und Pflegekräften auch Physiotherapeuten, Sozialarbeiter und Psychoonkologen zur Verfügung. Eine an die individuelle Erkrankungssituation angepasste, optimale Behandlung  unserer Patienten wird durch die Expertise dieses Teams und durch die interdisziplinäre Abstimmung in regelmäßigen Fallbesprechungen gewährleistet.

Auf der Hämatologischen Spezialstation stehen 18 Betten in komfortablen 1- und 2-Bettzimmern für ihre bestmögliche Behandlung zur Verfügung. Dabei können Sie sich auf unsere pflegerische und ärztliche Expertise bei der Behandlung der akuten Leukämie, des myelodysplastischen Syndroms, der aplastischen Anämie, sowie den Lymphomen verlassen. Sollte es bei Ihnen zu Komplikationen nach allogener Stammzelltransplantation kommen, steht Ihnen darüber hinaus ein interdisziplinäres Team zur optimalen Behandlung zur Verfügung.

Um Ihnen den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen, verfügt unsere Hämatologische Spezialstation über einen angenehmen Patientenaufenthaltsräum mit der Möglichkeit abseits der Behandlung zu entspannen oder auf den verfügbaren Trainingsgeräten an der körperlichen Fitness zu arbeiten. Neben kostenfreien Snacks und kühlen Getränken steht Ihnen auch eine kostenlose Internetanbindung über WLAN zur Verfügung.

Stationsoberarzt

Dr. med. Lars Fransecky

Oberarzt, Stationsoberarzt Hämatologische Spezialstation
Tel.: 0431 500-22555Fax: 22554

Pflegerische Teamleitung

Betty Grabowsky

Pflegerische Teamleitung, Hämatologische Spezialstation (E.012)
Tel.: 0431 500-22593Fax: 22594

Kontakt

Stationszimmer

Telefon: 0431 500-22597
Fax: 0431 500-22593

Arztzimmer

Telefon: 0431 500-22595
Fax: 0431 500-22598

Allgemeine Informationen zum stationären Aufenthalt

Wenn Sie bei uns stationär aufgenommen werden, gelten für Sie die Informationen für den stationären Aufenthalt im UKSH Kiel.

Für Patienten und Besucher der Leukämiestation gelten zusätzlich einige Besonderheiten:

Die Station ist unsere Schwerpunktstation für akute Leukämien mit überregionalem Versorgungsauftrag. Bei der Leukämietherapie treten lange Neutropeniephasen auf (Phasen mit extremer Einschränkung der Immunabwehr und dadurch bedingter hoher Infektionsgefährdung). Daher ist die Station mit einem hochmodernen Reinluft- und Schleusensystem ausgestattet. Zusätzlich sind besondere Verhaltensregeln für Patienten und Besucher erforderlich. Die konkreten Verhaltensregeln erklären Ihnen gern die Stationsärzte und das Pflegepersonal. Allgemein gilt:

  • Das Mitbringen von Blumen ist leider nicht gestattet.

  • Kinder unter 8 Jahren haben zum Schutz der Patienten vor Infektionen keinen Zutritt.

  • Besucher mit infektiösen Erkrankungen (Schnupfen, Husten etc.) bitten wir, zum Schutz unserer Patienten auf einen Besuch zu verzichten.

  • Bestehen akute Kinderkrankheiten im Umfeld des Besuchers, bitten wir Sie vor dem Besuch um Rücksprache mit dem Stationsarzt.

  • Unseren Patienten steht ein drahtloser Internetzugang zur Verfügung.

Anfahrt

Hämatologische Spezialstation (E.012) befindet sich in Haus E im EG.