Digitales Fortbildungsprogramm

Lernerfolgskontrolle zur Erlangung von 3 Fortbildungspunkten.
Bestehensgrenze sind 13 von 20 Fragen.

Es gibt nur eine Antwortmöglichkeit pro Frage, es sind keine Mehrfachantworten möglich.
Sie haben dafür 2 Versuche.

Welche Effekte entstehen durch eine Mehrschritt-Tumorentstehung?
4
Feld-Kanzerogenese
Langsame Tumorentstehung
Tumorumgebung mit Vorläuferläsion
Schnelle Tumorentstehung
Die Mehrheit der Mundkrebsfälle wird in folgender Altersgruppe diagnostiziert:
4
18 Jahre und jünger
19 bis 39 Jahre
40 bis 59 Jahre
60 Jahre und älter
Bei der Untersuchung der Zunge auf eine Krebserkrankung sollte der/die behandelnde Zahnarzt/Zahnärztin, MKG-Chirurg/Chirurgin:
4
die Patientin/den Patienten dazu auffordern, die Zunge zur Untersuchung soweit wie möglich herauszustrecken
die Zunge des Patienten herausziehen und sie auf beiden Seiten untersuchen
die Unterseite der Zunge untersuchen, indem er den Patienten dazu auffordert, die Zunge anzuheben
alles oben Genannte durchführen
Welche der folgenden Faktoren setzen den Einzelnen einem hohen Risiko aus, an Mundkrebs zu erkranken?
3
Schlechtsitzende Prothese
Verzehr scharf gewürzter Speisen
Hohes Alter
Adipositas
Welche morphologische Auffälligkeit der Schleimhaut ist mit einer Leukoplakie vergesellschaftet?
1
Weißliche Oberfläche
Rötliche Oberfläche
Abwischbarer Belag
Schmerzhafte Bereiche
Welches Symptom bzw. welcher Risikofaktor ist mit einem oralen Lichen planus vergesellschaftet?
1
Netzförmige Streifung
Rötliche Oberfläche
Überwiegend Männer
Menschen älter als 60 Jahre
Welches der folgenden Charakteristika gehört nicht zu einer normalen Schleimhaut?
3
Rosa Färbung
Befeuchtet, glänzend
Raue Oberfläche
Feine kapillläre Zeichnung
Welche der folgenden Faktoren stellen kein Risiko dar, an Mundkrebs zu erkranken?
2
Tabakkonsum
Heiße Getränke
Hohes Alter
Frühere Mundkrebsläsion
Welche Aussage trifft auf Mundkrebs zu?
2
Tumor der jüngeren Generation
Häufigste maligne Entartung der Kiefer-Gesichtsregion
Es ist ein schnell wachsender Tumor
Er tritt häufiger bei Frauen auf
Bei welchen der folgenden Begriffe handelt es sich um eine Normvariante?
1
Fordyce Talgdrüsen
Leukoplakie
Oraler Lichen planus
Candida albicans
Welcher Reiz ist für eine Raucherkeratose ursächlich?
2
Elektrischer Reiz
Thermischer Reiz
Chemischer Reiz
Osmotischer Reiz
Welcher der folgenden Begriffe gehört nicht zu den klinischen Zeichen einer Transformation (Verdacht auf Malignität oder maligne Läsion)?
2
Blutung bei Berührung
Schmerzen
Starke Hyperkeratose
Neu aufgetretene Läsion
Welche Symptomatik ist mit einer Candida albicans nicht vergesellschaftet?
4
Weißliche Oberfläche
Abwischbarer Belag
Meist Schmerzhaft
Wickhamsche Streifen
Welche der folgenden Aussagen trifft auf Mundkrebs zu?
1
Fortgeschrittenes Tumorstadium hat negative Auswirkungen auf das Überleben
In Deutschland sind die Inzidenzen seit Jahren rückläufig
Es sind mehr Frauen als Männer betroffen
Tabakkonsum ist als Risikofaktor zu vernachlässigen
Welche Aussage zur Inspektion der Mundschleimhäute trifft zu?
2
Die Untersuchung sollte nur bei Menschen älter als 70 Jahre durchgeführt werden
Es sollte die gesamte Mundschleimhaut inspiziert werden
Nach zwei negativen Untersuchungen, kann auf weitere Inspektionen verzichtet werden
Die Untersuchung ist nur bei Tabakkonsum zu empfehlen
Welches ist die häufigste Form von Mundkrebs?
4
Basalzellkarzinom
Adenokarzinom
Kaposi Sarkom
Plattenepithelkarzinom
Welches ist eine Hauptprädilektionsstelle für Mundkrebs?
3
Lippen
Gaumensegel
Zunge
Uvula
Welche Aussage zur Krebserkrankung der Lippe trifft zu?
2
Sie tritt überwiegend bei Kindern und Jugendlichen auf
Sie hängt mit der Sonnenexposition zusammen
Sie haben eine schlechtere Prognose als Mundkrebs
Sie ist therapeutisch zu vernachlässigen
Welche Vorgehensweise wird im Algorithmus der Leitlinie bei einer Restunsicherheit bezüglich der Dignität empfohlen?
3
Abwarten für 6 Wochen
Verzicht auf jegliche Diagnostik
Durchführung einer Bürstenbiopsie
Entnahme einer Gewebeprobe
Welche Aussage zur Früherkennung bei Mundkrebs trifft zu?
1
Sie verbessert das Überleben der Betroffenen
Tabakkonsum spielt eine zu vernachlässigende Rolle
Alkoholkonsum ist der Hauptrisikofaktor
Sie zeigt nur bei jüngeren Menschen einen positiven Effekt
Antworten auswerten