Für Patienten

Sehr geehrte Damen und Herren,
im Folgenden möchten wir Ihnen einige Tips und Hinweise geben, die für Sie als Patient in der Klinik für Neurochirurgie hilfreich sein könnten.

Was bringe ich mit?

Wenn Sie Patient in der Klinik für Neurochirurgie werden, sollten Sie an folgende Dinge unbedingt denken:

  • Hygieneartikel für die Körper-, Zahn-, Haut- und Haarpflege

  • Rasierapparat oder Utensilien zur Naßrasur

  • Handtücher (möglichst keine weißen, um Verwechslungen mit Klinikhandtüchern zu vermeiden)

  • Schlafanzüge/Nachthemden (bitte nicht zu eng!)

  • Bade-/Morgenmantel und/oder Jogging-Anzug o.ä

  • Festes Schuhwerk

  • Unterwäsche in ausreichender Anzahl

Sie dürfen gerne Utensilien mitbringen, die Ihnen den Aufenthalt angenehmer machen, z.B. ein eigenes Kopfkissen, Spezialkissen etc. Sie können in unserer Klinik selbstverständlich gern Ihre normale Privatkleidung tragen.Denken Sie bitte unbedingt an Ihre Hilfsmittel wie Brille, Kontaktlinsen, Zahnprothesen (mit Behälter), Hörgeräte (incl. Ersatzbatterien), Gehhilfen oder ähnliches.

Medikamente und Befunde

Sie helfen uns sehr, wenn Sie Ihre Medikamente oder aber mindestens eine genaue Auflistung Ihrer Medikation sowie Ihren Überweisungsschein mitbringen. Hilfreich sind außerdem:

  • Allergiepass

  • Blutspende- oder Blutgruppenausweis

  • Aktuelle EKG

  • MRT- und Röntgenaufnahmen

  • Aktuelle Blutwerte

  • Sonstige aktuelle Befunde

Für unsere kleinen Patienten

Speziell für Kinder bitten wir Sie, an Lektüre, Spielzeug und an ein Radio/Cassettengerät o.ä. möglichst mit Kopfhörer zu denken. Wichtig bei Klinikaufenthalten kann auch die Mitnahme eines liebgewonnenen Stoff-Kuscheltieres sein! Nach Möglichkeit bieten wir auf der Kinderstation Rooming-In für Eltern kleinerer Kinder an.

Wertsachen

Wertsachen sollten Sie lieber zu Hause lassen. Für im Patientenzimmer aufbewahrte Wertgegenstände, insbesondere Bargeld und Scheckkarten, können wir leider keine Haftung übernehmen.

Besuchszeiten

Die Besuchszeiten werden in der Klinik für Neurochirurgie nicht streng gehandhabt. Da jedoch ein Großteil der Untersuchungen und Behandlungen während des Vormittags stattfinden, empfiehlt sich die Zeit zwischen 14.00 und 19.00 Uhr. Bei besonders pflegebedürftigen Patienten und auf den Intensivstationen kann es zu Verzögerungen in der Besuchszeit kommen. Wir bitten Sie, im Interesse der behandelten Patienten um Nachsicht und bitten Sie, im Einzelfall individuelle Absprachen mit der Stationsleitung zu treffen.

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation sind besondere Vorkehrungen zu beachten - wir danken Ihnen für Ihr Verständnis: Regelungen zum Betreten des UKSH.

Rauchen

Das Neurozentrum ist ein rauchfreies Gebäude, das gilt für Patienten ebenso wie für Mitarbeiter und natürlich auch für Besucher.

Das leibliche Wohl

Für Ihr leibliches Wohl wird bei uns gut gesorgt. Wenn es Ihr Arzt Ihnen nicht anders empfohlen hat, können Sie bei uns zwischen drei Gerichten wählen. Außerdem bieten wir täglich einen Salatteller an. Auch Ihr Frühstück und Ihr Abendessens können Sie selbst zusammenstellen. Das das Servicepersonal wird Sie nach Ihren Wünschen fragen. Sollten Sie spezielle Wünsche haben, so äußern Sie diese bitte. Wir werden unser Mögliches tun.

Die Ernährung in unserem Klinikum wird nach den aktuellen Regeln der Deutschen Gesellschaft für Ernährung zusammengestellt und kontinuierlich mit dem Institut für Humanernährung und Lebensmittelkunde an der Christian-Albrechts-Universität Kiel abgeglichen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, daß alkoholische Getränke im gesamten Gebiet des Universitätsklinikums nicht gestattet sind.

Sollte sich bei Ihnen der Bedarf nach einer Ernährungs- oder Diätberatung ergeben, so stellt das zuständige Pflegepersonal den Kontakt gerne her.

Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit!

Seelsorge

Für Ihre seelsorgerische Begleitung stehen Ihnen evangelische und katholische Geistliche zur Verfügung. Bitte sprechen Sie das Pflegepersonal an, damit der Kontakt hergestellt werden kann.

Unterbringung von Angehörigen und Begleitpersonen

Unsere Mitarbeiter sind auf Wunsch gern bereit, Ihnen bei der Wahl einer Unterbringung für Ihre Angehörigen in Kliniknähe zu helfen. Beim Aufenthalt von Kindern machen wir die Mitaufnahme eines Elternteiles nach Kräften möglich. Sprechen Sie uns an! Wenn Sie selbst bereits im Vorfeld Ihre Unterbringung außerhalb des UKSH buchen möchten, finden Sie hier einige Unterkünfte in der Umgebung der Klinik:

  • Steigenberger Hotel Conti-Hansa, Schlossgarten 7, 24103 Kiel, Tel.: 0431-5115-0

  • Maritim-Hotel Bellevue, Bismarckallee 2, 24105 Kiel, Tel. :0431-3894

  • Hotel Kieler Yacht Club, Hindenburgufer 70, 24105 Kiel, Tel.: 0431-88130

  • Parkhotel Kieler Kaufmann, Ringhotel Kiel, Niemannsweg 102, 24105 Kiel, Tel.: 0431-8811

  • Hotel Düvelsbek garni, Feldstraße 111, 24105 Kiel, Tel.: 0431-886670

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Tourist-Information Kiel e.V.

Andreas-Gayck-Straße 31
24103 Kiel
Tel.: 0431 67910-0
Web: http://www.kiel-tourist.de
E-Mail: info@kiel-tourist.de

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt in der Klinik für Neurochirurgie und vor allem "Gute Besserung".

Shared Decision Making

SDM_Zertifikat_Klinik_280px

Seit 2017 wird am UKSH Campus Kiel das Sonderprojekt „Making SDM a Reality“ umgesetzt. Das Projekt zielt darauf ab, die Wünsche und Vorstellungen von Patientinnen und Patienten stärker in ihre medizinischen Entscheidungen mit einzubeziehen. Die Klinik für Neurochirurgie am UKSH nimmt an diesem Projekt teil. Als Patientin oder Patient können Sie also davon ausgehen, dass wir auf vielfältige Weise Ihre Wünsche berücksichtigen.

So stellen wir in unserer Klinik u.a. verschiedene Entscheidungshilfen zur Verfügung, welche in Text und Film über Ihre Behandlungsmöglichkeiten sowie deren Vor- und Nachteile informieren.

Zu folgenden Themen bieten wir Entscheidungshilfen an, die Sie sich über die SDM-Webseite (Für Patienten) bzw. über Ihren persönlichen Zugangscode ansehen können:

  • Spinalkanalstenose der Lendenwirbelsäule

  • Bandscheibenvorfall im Lendenwirbelbereich

  • Vestibularis-Schwannom

  • Intrakranielles Aneurysma

  • Schwerer Tremor