Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Leistungsspektrum > Pädiatrische Neurochirurgie > Epilepsie

Epilepsie/Krampfanfälle

Bei Kindern treten häufiger Krampfanfälle (epileptische Anfälle) auf, die völlig verschiedene Ursachen und Ausprägungen haben können.

Die meisten dieser verschiedenen Krampfanfälle können mit Medikamenten erfolgreich und dauerhaft behandelt werden. Bei sehr schweren Formen der Epilepsie kann es jedoch vorkommen, dass die medikamentöse Therapie nicht oder nur unzureichend erfolgreich ist.

In den letzten Jahren hat sich herausgestellt, dass bei diesen auf die medikamentöse Therapie nicht ansprechenden Patienten die Implantation eines Nervenstimulators (Nervus vagus-Stimulator) sehr hilfreich sein kann.

Dabei wird eine ständige elektrische Stimulation des Nervus vagus im Halsbereich über einen in das Unterhautgewebe implantierten Impulsgeber (“Schrittmacher“) durchgeführt. Mit Hilfe dieses Stimulators kann eine positive Beeinflussung der Epilepsie und der medikamentösen Therapie erreicht werden. In unser Klinik wird dieser Eingriff bereits seit vielen Jahren in enger Kooperation mit den Neuropädiatern erfolgreich durchgeführt.