C5.Banner

NASIM25

Das Einsatzpraktikum für die Qualifikation zum Notarzt stellt alle Beteiligten vor Herausforderungen. Die entsendenden Kliniken, die hierfür Freistellungen organisieren müssen, genauso wie die Auszubildenden selbst, die, teils in der Freizeit, abhängig von der Einsatzfrequenz zahlreiche Dienstschichten benötigen, um ein begrenztes Spektrum von Notfalleinsätzen zu absolvieren. Zudem kann die Qualität der Einsatzbegleitung und -nachbereitung heterogen ausfallen. Insgesamt wird das Ziel einer effektiven Vorbereitung auf die komplexe Tätigkeit im Notarztdienst häufig nicht erreicht.

An dieser Stelle setzt das Konzept „NASIM 25“ an: Im Rahmen eines dreitägigen, standardisierten Kurses werden 25 relevante Notfallsituationen absolviert.

Für die realitätsnahe Darstellung sorgt u.a. die Einbindung von Schauspiel-Patienten und Highfidelity-Simulatoren, die Begleitung durch speziell geschulte Instruktoren, die Einsatzdurchführung im Simulations-RTW und die Kooperation mit der Feuerwehr bei der technischen Rettung.

Das IRuN war bei der Erarbeitung deutschlandweit einheitlicher Standards für dieses Kursformat beteiligt. Der Simulationskurs wird von den Ärztekammern in Schleswig-Holstein, Hamburg, Berlin, Bremen, Hessen, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt und dem Saarland auf das Einsatzpraktikum angerechnet.