C1.Banner

RettSan-Ausbildung

Logo_GRC

Grundlage der Ausbildung zum/zur Rettungssanitäter*in ist das sogenannte ABCDE-Schema zur strukturierten Untersuchung und Versorgung von Menschen in Notfallsituationen. Übungsszenarien werden in speziell ausgestatteten Simulationsräumen oder im Simulations-RTW mit modernem Material durchgeführt. Durch das realistische Training im geschützten Lernraum schaffen sich die angehenden Rettungssanitäter*innen die Basis für ihre spätere Tätigkeit im Rettungsdienst.

Simulations_RTW_RD_Schule

Die Ausbildung als Rettungssanitäter*in beinhaltet einen 6-wöchigen Grundkurs, in dem theoretische und praktische Kenntnisse vermittelt werden. Im Anschluss folgen 2 Wochen Praktikum in der Klinik und 4 Wochen Praktikum an einer staatlich anerkannten Lehrrettungswache. Die Ausbildung schließt mit einer Prüfungswoche ab.

Das Institut für Rettungs-und Notfallmedizin integriert als einzige Rettungsdienstschule die international anerkannten ERC-Kurse bereits in den Grundkurs. Dazu gehören das ILS-Zertifikat (Immediate Life Support Provider) und das EPILS-Zertifikat (European Pediatric Immediate Life Support Provider) im Wert von 485 €. Diese Kosten sind im Gesamtpreis enthalten.“

Einsatzsimulation_RD_Schule

Für einen Teil der Ausbildung (5 Tage) kann Bildungsurlaub beantragt werden.