A1.Banner

Simulation Allgemeinmedizin

In der Weiterbildungsordnung zur Erlangung der Facharztqualifikation „Allgemeinmedizin“ ist die Durchführung von lebensrettenden Maßnahmen zur Aufrechterhaltung der Vitalfunktionen und Wiederbelebung in 10 Fällen gefordert. Dies kann im klinischen Alltag, je nach klinischem Einsatzspektrum, eine große Hürde darstellen und lässt häufig ein strukturiertes Bearbeiten der Situation nicht zu. Auch ergibt sich meist nur ein begrenztes Spektrum an Notfalleinsätzen. Dies kann zu Unsicherheiten und Frustrationen des ärztlichen Personals führen.

Mit der neuen Weiterbildungsordnung besteht nur die Möglichkeit, diese Notfalleinsätze im Rahmen eines strukturierten und simulationsbasierten Kurskonzepts in anderthalb Tagen zu erlernen. Für die realitätsnahe Darstellung sorgen u.a. die Einbindung von Schauspiel-Patienten und Highfidelity-Simulatoren, sowie die Begleitung durch speziell geschulte Instruktoren.