RA_Germany_Banner

Resuscitation Academy

Das Projekt

Die Versorgung von Patienten mit Herz-Kreislauf-Stillstand kann trotz leitliniengerechter Behandlung und etablierter Qualitätsstandards noch weiter optimiert werden. Die aus den USA stammende Veranstaltungsreihe „Resuscitation Academy“ dient als Vorbild und soll nun erstmalig in Deutschland durchgeführt werden. Die Implementierung erfolgt:

  • parallel in zunächst sechs Rettungsdienstbereichen,

  • mittels Analyse von Daten und Prozessen,

  • in enger Begleitung bei optimierenden Maßnahmen

  • und durch Evaluation im Rahmen mehrerer gemeinsamer Veranstaltungen.

Hierbei werden jeweils vor Ort Best Practice Beispiele ermittelt, ein Vergleich und eine Vernetzung zu den Projektbeteiligten hergestellt und aktuelle Erkenntnisse aus der Forschung integriert.

Ziel des Projekts

Ziel des Projekts sind mehr Überlebende nach einem außerklinischen Herz-Kreislauf-Stillstand. Dies soll durch die Stärkung und Sicherstellung der medizinischen Versorgung durch kleine, lokal angepasste Maßnahmen in den Rettungsdienstbereichen sowie die Entwicklung und Förderung eines Netzwerks mit strukturiertem Austausch der beteiligten Rettungsdienste sichergestellt werden.

Projektpartner

  • RA_Seattle
  • RA_Denmark
  • RA_Singapore

Projektförderer

  • Damp_Stiftung
  • Sozialministerium_SH

Kontakt

Institut für Rettungs- und Notfallmedizin (IRUN)

Arnold-Heller-Str. 3, Haus 808
(Besucheradresse Holzkoppelweg 8-12)
24105 Kiel
Direktion: Prof. Dr. Jan-Thorsten Gräsner