Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Lehre > e-CSE-lent

e-CSE-lent“-Zertifikatsstudiengänge

 

Das Curriculum des Studiums Humanmedizin kann wesentliche Aspekte der sich verändernden Medizinlandschaft und zentrale Wissensbedarfe zunehmend nur unzureichend berücksichtigen. Besonders im Fach Kinder- und Jugendmedizin ist es durch die „Ambulantisierung“ zu einer spürbaren Abnahme solcher stationärer Patienten gekommen, die für den Unterricht didaktisch gut geeignet sind. Zudem sind viele technische Untersuchungsverfahren neu eingeführt worden, die aus dem klinischen Alltag nicht mehr wegzudenken sind, die die Studierenden nur unzureichend vermittelt werden können.
Auch können die erheblichen Fortschritte der biomedizinischen und klinischen Forschung den Studierenden in den bestehenden Unterrichtsformaten nur unzureichend gelehrt werden. Nichtsdestotrotz benötigen auch rein klinisch tätige ÄrztInnen ein gründliches wissenschaftliches Verständnis zur täglichen Planung von Diagnostik, Therapie und Bewertung von Empfehlungen. Als übergreifende Klammer steht eine gute Lehre als conditio sine qua non. Vielfach übersehen wird, dass aktive Lehre für junge AbsolventInnen oft mit Antritt der ersten Stelle beginnt, z.B. als DozentIn in einer Uniklinik. Didaktische Grundkenntnisse sind daher bereits parallel zum Studium systematisch zu vermitteln. Die „e-CSE-lent“-Zertifikatsstudiengänge sollen daher interessierten Studierenden diese Wissensinhalte in Hinblick auf eine akademische Laufbahn vermitteln, weshalb nunmehr zwei verschiedene Studiengänge unterschiedlicher Schwerpunkte angeboten werden:
 
e-CSE-lent“-Zertifikatsstudiengang „Science and Education” (80 UE) (ab SoSe 2018)

 

Inhalte Science: Grundlagen des Arbeitens in der medizinisch-wissenschaftlichen Forschung mit Schwerpunkt Biomedizin. Sequenzierung, Arraytechniken, Next Generation Sequencing, Methylierungsanalyse, Pyrosequenzierung, CRISPR/Cas, Zellkultur, Tierexperiment, RT-qPCR, Biochemie („Metabolomics“, Massenspektrometrie), Klinische Studien und Versorgungsforschung  (GCP, Ethik, Studienplanung, juristische Grundlagen, Statistik), Medizinische Promotion und Publikation, Was sind Drittmittel? (DFG, BMBF, Stiftungen etc.),  Vertiefung durch Praktika in verschiedenen Laboratorien. Wege der Veröffentlichung (Abstract, Poster, Paper, Vortrag), Literaturrecherche und Transfer in die Lehre.

Prüfungen: Eine Klausur, ein Probevortrag

Inhalte Education: Vorbereitung  auf Lehr- bzw. Dozententätigkeiten. Analog dem Programm „Train the Trainer“ für junge Ärzte und Habilitanden (Kooperation von e-CSE-lent mit dem Dekanat des Medizinischen Fakultät), Vermittlung pädagogischer Grundlagen, Präsentationstechniken, Unterrichten in Vorlesung, Seminar und praktischem Kurs, wissenschaftliches Vortragen. E-Learning. Prüfungsverfahren.

Prüfungen: Eine Lehrprobe, eine praktische Gruppenarbeit.

 

e-CSE-lent“-Zertifikatsstudiengang „Clinical Practice and Education” (80 UE) (ab WS 2018/19)

 

Inhalte Clinical Practice: praxisfokussiertes Modul, manuelle Untersuchungstechniken, „handwerkliche“ Alltagstätigkeiten auf einer pädiatrischen Station, die weit über das Curriculum Pädiatrie im regulären Medizinstudium hinausgehen, Erstversorgung von Neonaten, Reanimation, Venenwege, Analgosedierung, Umgang mit PEG, Tracheostoma, Sonographie, Wundversorgung, kardiologische Diagnostik (Echo, EKG, Ergometrie), Lungenfunktionsdiagnostik, „die Station als Team“, Ernährung von Säuglingen, Kindern und Jugendlichen, Palliativmedizinischer Basiskurs. Ergänzt werden Aspekte der Kommunikation mit Kindern und Jugendlichen im regulären und schwierigen Kontext.

Prüfungen: Eine klinisch-praktische Prüfung, eine Klausur

 

Inhalte Education: Vorbereitung  auf Lehr- bzw. Dozententätigkeiten. Analog dem Programm „Train the Trainer“ für junge Ärzte und Habilitanden (Kooperation von e-CSE-lent mit dem Dekanat des Medizinischen Fakultät), Vermittlung pädagogischer Grundlagen, Präsentationstechniken, Unterrichten in Vorlesung, Seminar und praktischem Kurs, wissenschaftliches Vortragen. E-Learning. Prüfungsverfahren.

Prüfungen: Eine Lehrprobe, eine praktische Gruppenarbeit.

 

Abschluss

Bei erfolgreicher Teilnahme wird ein Zertifikat der Medizinischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel mit detaillierter Aufstellung der Modulinhalte sowie aller Prüfungsleistungen einschließlich einer Gesamtnote ausgestellt.

 

Zielgruppe

Studierende ab dem zweiten klinischen Semester.

Zulassungsvoraussetzungen

Immatrikulation an der CAU für das Fach Humanmedizin, bestandener 1. Abschnitt der Ärztlichen Prüfung, hohe Motivation, Englisch-Kenntnisse (Abitur-Level bzw. C1/DSH2)

Im Rahmen des Zulassungsverfahrens werden bisherige Studienleistungen und soziale Faktoren gleichermaßen berücksichtigt. Informieren Sie sich!

Bewerbungsunterlagen sind im OLAT unter „Zertifikatsstudien ->  e-cse-lent“ zu finden und können alternativ bei der Lehrkoordination  angefordert werden.

 

Lehrkoordination, Informationen und Auskünfte

Patricia Wulf

Tel. 0431 500 20189

p.wulf@pediatrics.uni-kiel.de

 

Projektleitung und ärztliche Koordination

OA Dr. med. Marcus O. Klein

 

Initiative und Konzept

Univ.-Prof. Dr. med. Paul-Martin Holterhus

Dr. med. Marcus O. Klein

 

Email

ecselent@pediatrics.uni-kiel.de

 

Adresse (Post)

e-cse-lent Zertifikatsstudien, c/o Klinik für Kinder- und Jugendmedizin I, z. Hd. Dr. Marcus O. Klein, Arnold-Heller-Straße 3, Haus 9, 24105 Kiel

 

Adresse (Besucher)

Schwanenweg 20, 24105 Kiel