Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Presse > Pressemitteilungen > 2019 > Prof. Dr. Philipp Schäfer verstärkt die Interventionelle Radiologie am Campus Lübeck des UKSH

Prof. Dr. Philipp Schäfer verstärkt die Interventionelle Radiologie am Campus Lübeck des UKSH

20.09.2019

Das Team der interventionellen Radiologie am Campus Lübeck freut sich nicht nur auf das Klinikum der Zukunft und das neue minimalinvasive Zentrum (MIC), sondern auch auf neue Versorgungsstrukturen im UKSH. Prof. Dr. Philipp Schäfer, Leiter des Bereichs interventionelle Radiologie am Campus Kiel, wird in Zukunft campusübergreifend auch in Lübeck tätig sein und das Team um Dr. Fabian Jacob, Dr. Mattis Planert und Dr. Eric Stahlberg bei komplexen Eingriffen unterstützen.

Prof. Dr. Schäfer leitet seit zehn Jahren den Bereich interventionelle Radiologie am Campus Kiel und ist ein national und international anerkannter Experte auf diesem Gebiet. Schwerpunkte seiner klinischen Tätigkeit sind die Behandlung von Erkrankungen der Hauptschlagader (Aortenstents), von Durchblutungsstörungen der Beine und Bauchorgane und die interventionelle Therapie chronischer und bösartiger Lebererkrankungen.

"Bei dieser Kooperation profitieren wir erheblich von den Neubauprojekten in Kiel und Lübeck", sagt Prof. Dr. Jörg Barkhausen, Direktor der Klinik für Radiologie und Nuklearmedizin am Campus Lübeck. Denn in den vergangenen Jahren wurde nicht nur gebaut, sondern es wurden auch in vielen Bereichen neue, campusübergreifende Betriebsorganisationskonzepte entwickelt. An beiden Standorten wird mit modernsten Geräten, den gleichen Materialien und nach denselben hohen Standards gearbeitet, so dass der campusübergreifende Einsatz besonders qualifizierter Mitarbeiter problemlos möglich wird.

Auf die gute interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Schäfer freut sich auch das Team der Gefäßchirurgie in der Klinik für Chirurgie am Campus. "Die Radiologie ist für uns seit vielen Jahren ein zuverlässiger Partner und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Schäfer", sagt Dr. Marcus Wiedner, Oberarzt in der Klinik für Chirurgie und verantwortlich für die Sprechstunde Endovaskuläre Therapie der Aorta im Bereich Gefäßchirurgie. Bei der interdisziplinären Versorgung von Patienten mit Gefäßerkrankungen kooperieren die Gefäßchirurgen und Radiologen des UKSH seit mehr als zehn Jahren auch mit niedergelassenen Gefäßmedizinern und sichern so durch die Verzahnung von ambulanter und stationärer Behandlung eine Patientenversorgung auf höchstem Niveau. "Ich freue mich, die Patientenversorgung auf höchstem Niveau am Campus Lübeck zum Wohle der Patienten fortführen zu können", ergänzt Prof. Dr. Schäfer.

Für Rückfragen stehen zur Verfügung:

Bild von Jörg Barkhausen
Prof. Dr. med. Jörg Barkhausen
Klinik für Radiologie und Nuklearmedizin
Direktor
Telefon Lübeck: 0451 500-17000
Bild von Marcus Wiedner
Dr. Marcus Wiedner
Klinik für Chirurgie
Oberarzt Bereich Gefäß- und endovaskuläre Chirurgie, Facharzt für Allgemein- und Gefäßchirurgie, endovaskulärer Chirurg/endovaskulärer Spezialist (DGG)
Telefon Lübeck: 0451 500-40119 | Fax: -40104
Bild von Jost Philipp Schäfer
Prof. Dr. Jost Philipp Schäfer
Klinik für Radiologie und Neuroradiologie
Oberarzt, Leitender Oberarzt der Radiologie
Telefon Kiel: 0431 500-16516

 

 

 

 
Bilder zum Thema:
Bild 1
Campusübergreifende Zusammenarbeit (v.l.): Prof. Dr. Philipp Schäfer, Dr. Marcus Wiedner, Dr. Eric Stahlberg und Dr. Mattis Planert
Bild in Originalgröße hier

Verantwortlich für diese Presseinformation:

Oliver Grieve, Pressesprecher des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein,
Mobil: 0173 4055 000, E-Mail: oliver.grieve@uksh.de

  • Campus Kiel, Arnold-Heller-Straße 3, Haus 31, 24105 Kiel,
    Tel.: 0431 500-10700, Fax: 0431 500-10704
  • Campus Lübeck, Ratzeburger Allee 160, 23538 Lübeck,
    Tel.: 0451 500-10700, Fax: 0451 500-10708