Campus Kiel - Luftbild 2019_1240x400

Amerikanische Gesellschaft für Radioonkologie zeichnet Lübecker Strahlentherapeuten und sein Forscherteam aus

Mittwoch, 01. November 2023

Die Amerikanische Gesellschaft für Radioonkologie (ASTRO) hat im Rahmen ihrer Jahrestagung Prof. Dirk Rades, Direktor der Klinik für Strahlentherapie des UKSH, Campus Lübeck, und sein internationales Forscherteam für ihre RAMSES-01 Studie ausgezeichnet. In dieser Studie wurde untersucht, ob eine Präzisions-Strahlentherapie mit höheren Dosen die Prognose von Patientinnen und Patienten mit Wirbelsäulenmetastasen verbessern kann. „Moderne Bestrahlungstechniken tragen dazu bei, dass höhere Strahlendosen verwendet werden können, ohne die Toleranzdosen gesunder Gewebe zu überschreiten. Dies ist uns auch in der RAMSES-01 Studie gelungen“, sagt Prof. Dirk Rades. An der von Prof. Rades geleiteten Studie sind Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus fünf europäischen Ländern sowie den USA und Kanada beteiligt.

In der von der ASTRO ausgezeichneten multizentrischen Phase-2-Studie wurde eine höher dosierte Präzisions-Strahlentherapie bei ausgewählten Patientinnen und Patienten mit Wirbelkörpermetastasen und motorischen Defiziten angewendet. Gegenüber der weltweit mit am häufigsten verwendeten Dosierung (10 x 3 Gy über 2 Wochen) führten die Regime der RAMSES-01 Studie zu einer besseren Langzeit-Kontrolle der Symptome und waren zudem gut verträglich.

Im Rahmen der Tagung wurden die Ergebnisse der Studie in dem Bereich „Tumoren und Metastasen des Zentralen Nervensystems“ als einer von vier Kongressbeiträgen für die Highlights-Sitzung dieses Bereichs ausgewählt und als einziger dieser Beiträge in der Kongresszeitung SS 25: CNS 1 - 2023 ASTRO Annual Meeting - American Society for Radiation Oncology (ASTRO) - American Society for Radiation Oncology (ASTRO) porträtiert. Prof. Rades zeigte sich angesichts dieser Auszeichnung hoch erfreut: „Dies ist eine große Ehre für unser internationales Team. Wir hoffen sehr, dass zukünftige Patientinnen und Patienten mit Wirbelsäulenmetastasen von unseren Ergebnissen profitieren werden und unsere Studie zu einer verbesserten personalisierten Behandlung beiträgt.“

Prof. Rades erhielt bereits 2021 als erster Deutscher eine Auszeichnung der ASTRO und wurde zum Fellow ernannt Prof. Dirk Rades erhält als erster Deutscher Auszeichnung der Amerikanischen Gesellschaft für Radioonkologie (uksh.de).

Pressebild

Prof_Rades

Prof. Dirk Rades, Direktor der Klinik für Strahlentherapie am Campus Lübeck, wurde mit seinem internatiolen Forscherteam von der Amerikanische Gesellschaft für Radioonkologie (ASTRO) ausgezeichnet.

Foto: UKSH

Bild in Originalgröße

Für Rückfragen von Journalistinnen und Journalisten steht zur Verfügung

Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck
Klinik für Strahlentherapie, Prof. Dirk Rades
Tel.: 0451 500-45400, dirk.rades@uksh.de 


Verantwortlich für diese Presseinformation:

Oliver Grieve, Pressesprecher des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein,
Mobil: 0173 4055 000, E-Mail: oliver.grieve@uksh.de

  • Campus Kiel, Arnold-Heller-Straße 3, 24105 Kiel,
    Tel.: 0431 500-10700, Fax: 0431 500-10704
  • Campus Lübeck, Ratzeburger Allee 160, 23538 Lübeck,
    Tel.: 0451 500-10700, Fax: 0451 500-10708