Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Unsere Leistungen > Kinder- und Neuroorthopädie > Angeborene Fußfehlformen > Angeborener Plattfuß

Angeborener Plattfuß (Talus verticalis)

PlattfussDer angeborene Plattfuß ist eine seltene angeborene Fußfehlform. Bei Geburt ist die Fußsohle des Kindes konvex. Das Längsgewölbe ist nicht vorhanden, stattdessen kann man häufig den Talus an der innenseitigen Fußsohle tasten. Der Vorfuß weicht nach außen ab, der Fuß steht leicht spitz. Auch hier besteht die Therapie zunächst in einer Gipsbehandlung, um den Fuß so gut wie möglich zu redressieren. Beim angeborenen Plattfuß ist fast immer eine Operation notwendig, um die falsch zueinander stehenden Fußknochen wieder in die richtige Stellung zu bringen. Das Operationsergebnis muss weiter durch Schienen gehalten werden. Später ist dann eine Einlagenversorgung möglich. Es sollte eine regelmäßige Kontrolle der Füße bis zum Wachstumsabschluss erfolgen, da es im Wachstum wieder zu einer Verschlechterung der Fußform kommen kann.