Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Werkstoffkunde und Technologie > Untersuchungsmethoden

Untersuchungsmethoden 

  • Digitale optische Mikroskopie (bis 200fache Vergrößerung)
  • 3D-Scanner: Q740 (3Shape)
  • Konfokales 3D-Laserrastermikroskop: VK-X 100 (Keyence)
  • Optisches Profilometer: µ-Scan (nanofocus)
  • Rasterelektronenmikroskop (REM): XL 30 (Philips)
    • Energiedispersive Röntgenanalytik (EDX)
    • Beschichtung durch Sputtering
  • Kontaktwinkelmessung: DAS 25 (Krüss)
    • Bestimmung der Oberflächenenergie von Festkörpern und Flüssigkeiten
    • Dispersiver und polarer Anteil der Oberflächenenergie
  • Atomabsorptionsspektroskopie (AAS): ZEEnit 600s (Analytik Jena)
  • Universalprüfmaschine: Z010 (Zwick)
    • 3-Punkt-Biegeversuch
    • 4-Punkt-Biegeversuch
    • Biaxialer Biegeversuch
    • Kronenbruchtest
    • Bruchtest für Brücken
    • Abzugtest zur Vermessung der Verbundfestigkeit
  • Härtemessung nach Vickers: 3212 (Zwick)
  • Kerbschlagbiegemessung (bis max. 5 J): 5102 (Zwick)

Nicht alle für Ihr Projekt notwendigen Untersuchungsmethoden sind oben aufgeführt?

Wir kooperieren eng mit dem Dentallabor unserer Abteilung und haben bereits viele Studien in Kooperation mit anderen Instituten insbesondere auch solchen in der Technischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität erfolgreich durchgeführt.

Gerne diskutieren wir mit Ihnen die Durchführbarkeit Ihres Projektes in oder unter Mitwirkung der Sektion Werkstoffkunde und Technologie.