Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Service + Termine > Befundfeedback

Befundfeedback

Die Weitergabe des schriftlichen Befundes ist unverändert das häufigste Kommunikationsmittel mit unseren Zuweisern. Ein Großteil unserer täglichen Arbeit besteht daher darin, die radiologischen Bilder zu interpretieren und die Ergebnisse so zu einem Text zu formulieren, dass alle gewonnenen Informationen vollständig, unmissverständlich und möglichst schnell vom Zuweiser aus dem Befundbericht entnommen werden können. Damit tragen wir zur optimalen Patientenversorgung bei.

Auch wenn sich die Kompetenz unserer Mitarbeiter nachweisen lässt, sichere Arbeitsgewohnheiten etabliert sind und wissenschaftliche Standards und gesetzliche Regeln eingehalten werden, erfolgt die Befundung immer noch mit menschlichem Faktor. Das vereinzelte Auftreten von Fehlern bei der Interpretation oder Befundverfassung ist daher unvermeidbar. Werden diese Fehler bemerkt, werden sie natürlich entsprechend korrigiert und in speziell dafür eingerichteten Konferenzen Lösungen entwickelt, um Unstimmigkeiten zukünftig zu vermeiden.

Um die Befunde den Bedürfnissen unserer Zuweiser in Zukunft noch besser anzupassen, können uns Zuweiser gerne im Rahmen der Qualitätssicherung eine Rückmeldung hinsichtlich unserer Befunde zukommen lassen.

  • Allgemeine Anmerkungen senden Zuweiser bitte per E-Mail an: anmeldung.krad@uksh.de
  • Spezielle Rückfragen zu einzelnen Befunden (mit Patientendaten) senden Zuweiser bitte mit diesem Anschreiben per Post oder Fax an uns. Bitte beachten Sie insbesondere beim Versenden eines Faxes den allgemeinen und ggf. internen Datenschutz.
  • Patienten bitten wir, uns ihren Eindruck von ihrem Aufenthalt in unserer Klinik hier mitzuteilen.