Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Presse > Pressemitteilungen > 2013 > Kampf dem Mundkrebs: Patient des UKSH radelt durch Deutschland

Kampf dem Mundkrebs: Patient des UKSH radelt durch Deutschland

01.07.2013

Zu einer Spendenaktion der besonderen Art startet Hans Böge (68) am Sonnabend, 6. Juli 2013: Mit einer Fahrradtour quer durch Deutschland möchte er auf die Gefahren von Mundkrebs aufmerksam machen. Gleichzeitig ruft Hans Böge auf seiner 2000 Kilometer langen Radtour zu Spenden zugunsten der Schleswig-Holsteinischen Krebsgesellschaft e.V. und des Fördervereins Heimmitwirkung auf.

2010 war bei Hans Böge während einer Routineuntersuchung beim Zahnarzt Mundkrebs diagnostiziert worden. „Das war zunächst ein großer Schock. Doch die folgende Behandlung im Universitätsklinikum Schleswig-Holstein in Kiel und der Beistand meiner Frau und zahlreicher Unterstützer haben mich wieder auf die Beine gebracht“, sagt Hans Böge. „Mit der Radtour möchte ich mich bei allen Wegbegleitern bedanken und gleichzeitig aufklären und Mut machen.“ Unterstützt wird er dabei von der Kampagne „Gemeinsam gegen Mundkrebs in Schleswig-Holstein“, der Chemnitz-Bellmann-Loge des Deutschen Druiden Ordens und als Schirmherr der Aktion Dr. Heiner Garg (Landesgesundheitsminister a.D.).

„Leider erkranken noch immer viel zu viele Menschen an dieser gefährlichen Krebsart“, sagt Dr. Heiner Garg. „Ich bin Hans Böge deshalb sehr dankbar, dass er mit seiner Deutschlandtour für dieses Thema sensibilisiert - das ist nicht nur für die Lebenserwartung der potentiellen Betroffenen wichtig, sondern auch für die Lebensqualität. Vor diesem Hintergrund habe ich gern die Schirmherrschaft für diese Aktion übernommen und wünsche ihr viel Erfolg.“

Mundkrebs ist die fünfthäufigste Krebserkrankung bei Männern. Oft wird die Krankheit aber erst in einem späten Stadium erkannt. Die Folge ist, dass rund die Hälfte der Betroffenen kaum länger als fünf Jahre überlebt. Dabei lässt sich der Tumor in der Regel gut behandeln, wenn die Anzeichen - beispielsweise bei einer Routineuntersuchung beim Zahnarzt - früh erkannt werden. Seit mehr als einem Jahr setzt sich das Projekt „Gemeinsam gegen Mundkrebs in Schleswig-Holstein“ der Klinik für Mund-, Kiefer und Gesichtschirurgie am UKSH, Campus Kiel, dafür ein, über die Gefahren von Mundkrebs aufzuklären.

Neben der Sensibilisierung über die Existenz der Krankheit wird Hans Böge auf seiner Tour Spenden zugunsten der Schleswig-Holsteinischen Krebsgesellschaft e.V. und des Fördervereins Heimmitwirkung e.V. sammeln. Die Schleswig-Holsteinische Krebsgesellschaft e.V. versteht sich als Anlaufstelle für alle diejenigen, die sich mit dem Thema Krebs beschäftigen - sei es professionell, aus eigener Betroffenheit oder als interessierter Laie. Die Arbeit der Schleswig-Holsteinischen Krebsgesellschaft beinhaltet Forschung, Fortbildung, Beratung und Vorsorge.

Der Förderverein Heimmitwirkung e.V. ist ein gemeinnütziger Verein zur Förderung der Landesarbeitsgemeinschaft Heimmitwirkung (LAG). Die Mitglieder der LAG betreuen und beraten die Bewohner-Beiräte in den ca. 600 stationären Einrichtungen und Einrichtungen für Menschen mit Behinderung in Schleswig-Holstein. Sie sind ihnen behilflich bei der Umsetzung des Selbstbestimmungsstärkungsgesetzes (SbStG) und sorgen so dafür, dass sich die Wohn- und Lebensqualität in diesen Einrichtungen verbessert.

Auf der Internetseite der Kampagne gegen Mundkrebs (www.mundkrebs.info) wird die Benefiz-Fahrradtour von Hans Böge dokumentiert. Hier sind neben aktuellen Fotos und weiteren Informationen auch die Bankdaten der Spendenempfänger sowie die der Tourverlauf einsehbar. Dieser führt vom Start in Reher über Neustrelitz, Berlin, Nürnberg, Konstanz, Karlsruhe, Mainz, Koblenz bis zum Zielort nach Köln.

Für Rückfragen steht zur Verfügung:
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel
Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, PD Dr. Karin Hertrampf, MPH
Tel: 0431 597-2896, E-Mail: hertrampf@mkg.uni-kiel.de

Hans Böge, Tel. : 04876-9181, Mobil : 0173-9951974, E-Mail : Ingrid-Hans-Boege@web.de

 

 
Bilder zum Thema:
Bild 1
Hans Böge startet am 6. Juli zu einer Benfiz-Radtour durch Deutschland, um auf die Gefahren von Mundkrebs aufmerksam zu machen.
Bild in Originalgröße hier

Verantwortlich für diese Presseinformation:

Oliver Grieve, Pressesprecher des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein,
Mobil: 0173 4055 000, E-Mail: oliver.grieve@uksh.de

  • Campus Kiel, Arnold-Heller-Straße 3, Haus 31, 24105 Kiel,
    Tel.: 0431 500-10700, Fax: 0431 500-10704
  • Campus Lübeck, Ratzeburger Allee 160, 23538 Lübeck,
    Tel.: 0451 500-10700, Fax: 0451 500-10708